48 Stunden in Washington D.C.


Von Garrett M. Graff, dem ehemaligen Herausgeber des Washingtonian-Magazins

Foto von Salvatore D’alia/Getty Images

Zu Navigation wechseln

März 2017

In den letzten zehn Jahren haben sich die Gastronomie und die Kultur in der US-Hauptstadt stark weiterentwickelt. So hat sich Washington von einem verschlafenen Regierungssitz zu einem der spannendsten Reiseziele des Landes entwickelt. Wir haben den ehemaligen Redakteur des Washingtonian-Magazins, Garrett M Graff, gebeten, uns einige der besten Locations zum Essen, Schlafen und Ansehen vorzustellen.

Tag eins

08:00 Uhr – wie ein Einheimischer

Die Macht und Größe von Washington ist nicht zu übersehen und das Stadtzentrum ist in jeder Ecke von Politik geprägt. Die Stadt hat aber noch viel mehr zu bieten.

Beginnen Sie den Tag wie die Einheimischen bei einem Frühstück mit Kaffee im Tryst Coffeehouse im bunten Viertel Adams Morgan, bevor Sie den National Zoo (mit vollem Namen: Smithsonian’s National Zoo and Conservation Biology Institute) besuchen. Der Zoo wurde in den letzten Jahren umfassend erneuert und das Gebiet mit einer Größe von 66 ha ist jetzt ein wunderschönes Kleinod mit tollen Tieren von Elefanten über Pandas bis zum Amerikanischen Bison. Der Eintritt ist kostenlos und an 364 Tagen im Jahr möglich.

Genießen Sie das beste indische Essen im edlen Rasika im Penn Quarter – es ist keine Seltenheit, dass Sie dort neben einem Kabinettsmitglied sitzen

Mittags - Power-Lunch

Tanken Sie bei einem entspannten Mittagessen im Pub-ähnlichen Duke’s Grocery in der 17th Street NW neue Energie (zm Beispiel bei einem richtigen Burger), oder probieren Sie die beste indische Küche der Stadt im eleganten Rasika im Penn Quarter, wo manchmal auch Kabinettsmitglieder speisen. Bestellen Sie Palaak Chaat (knuspriger, kurzgebratener Spinat), eines der beliebtesten Gerichte der Stadt.

  • Vertraut und persönlich mit Honest Abe © Alice Scully / Getty

    Ein geschärfter Blick

    Wenn Sie sich die Gravuren zur zweiten Antrittsrede am Lincoln Memorial genau ansehen, werden Sie einen Rechtschreibfehler des ursprünglichen Steinmetzes finden.

    Buchen Sie ein Hotel
  • Das Haus des Präsidenten © Rob Crandall / Alamy

    Wussten Sie schon ...

    Das Weiße Haus verfügt über ungefähr 132 Zimmer, 32 Bäder 412 Türen, sechs Stockwerke und einen eigenen Zahnarzt, eine Bowlingbahn und einen Floristen.

    Flüge buchen
  • Das eindrucksvoll Washington Monument © Alamy

    Das Entstehen einer Nation

    Im Grundstein des Monuments befindet sich eine Kopie der Verfassung, zusammen mit US-amerikanischen Münzen, Zeitungen und einigen Habseligkeiten von George Washington.

    Entdecken Sie die Hauptstadt der USA

14:00 Uhr – Bleiben Sie informiert

Verbringen Sie den Nachmittag im Newseum, dem hohen interaktiven Nachrichtenmuseum, wo Sie einige der wichtigsten Ereignisse der Welt wiedererleben und stundenlang alte Aufzeichnungen und Eilmeldungen anschauen können. Der Pass Washington Explorer bietet Eintritt ins Newseum und weitere Top-Sehenswürdigkeiten von D.C., darunter auch das International Spy Museum.

17:00 Uhr – Keine Reservierungen

In den letzten Jahren ist es zunehmend schwieriger geworden, einen Platz in den beliebtesten Restaurants von Washington zu bekommen. Einige der Restaurants mit dem größten Andrang haben Reservierungsrichtlinien, die zu langen Warteschlangen führen können. Im Bad Saint, einem philippinischen Restaurant mit 24 Plätzen, das im Jahr 2016 vom Magazin Bon Appetit zum zweitbesten neuen Restaurant der USA gekürt wurde, beginnt die Wartezeit schon ab 17:30 Uhr.

Sie wollen nicht in der Schlange warten? Planen Sie mit einer Reservierung im Tail Up Goatvoraus. In dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant bietet Küchenchef Jon Sybert eine kreative mediterrane und karibische Küche. Außerdem können Sie sich an der Bar von Sommelier Bill Jensen beraten lassen und neue Weine kennenlernen.

Flüge nach Washington buchen >

Zweiter Tag

08:00 Uhr – Morgendlicher Hochbetrieb

Frühstücken Sie im Old Ebbitt Grill, einem der ältesten Restaurants der Stadt, das früh morgens in der Regel von vielen Lobbyisten und anderen Akteuren der Macht besucht wird, bevor die Touristenmassen im Laufe des Tages einkehren.

09:00 Uhr – Berühmte Figuren

Auf der anderen Seite des Potomac River ist der Arlington Cemetery für seine imposanten Changing of the Guard-Zeremonien am Tomb of the Unknown Soldier berühmt. Hier wird der Opfer des Krieges gedacht. Der 600 Acre (ca. 240 Hektar) große Friedhof ist die letzte Ruhestätte vieler berühmter Persönlichkeiten wie John F. Kennedy – mit einer ewigen Flamme – Boxer Joe Lewis und Pierre L’Enfant, dem Architekten, der Washington entworfen hat. Schonen Sie Ihre Füße, und springen Sie auf einen Hop-on-/Hop-off-Trollyauf.

Mittagszeit – Wie die First Lady

Essen Sie im Fiola Marean der Georgetown Waterfront zu Mittag. Das schimmernde italienische Meeresfrüchte-Restaurant von Chefkoch Fabio Trabocchi gehört zu den Lieblingslokalen von Michelle Obama.

13:30 – Im Gedenken

Spazieren Sie am Nachmittag im „Vorgarten Amerikas“ auf der National Mall. Gehen Sie vom Lincoln Memorial zur Vietnam Wall und dann zum World War II Memorial, wo Sie ergreifende Momente erleben können, wenn Busse mit Veteranen eintreffen, um dann den Blick nach oben zum Washington Monument zu richten.

  • Erkunden Sie das National Museum of African American History and Culture

    Die Vergangenheit entdecken

    Das Museum ist außer am ersten Weihnachtstag täglich von 10:00 bis 17:30 geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Sie müssen jedoch im Voraus Tickets buchen.

    Flüge und Hotels buchen

14:30 – Eine Geschichtsstunde

Ganz in der Nähe finden Sie die neueste Attraktion von Washington: Das gigantische National Museum of African-American History and Culturemit Exponaten zum künstlerischen Schaffen der Afro-Amerikaner und zur noch immer nicht vollständig aufgearbeiteten Geschichte der Sklaverei und der Bürgerrechte. Planen Sie voraus, oder stehen Sie früh auf. Es gibt nur eine begrenzte Menge Tickets pro Tag. Ein Besuch lohnt sich jedoch auf jeden Fall.

17:00 Uhr – Shopping und Dinner

Bummeln Sie durch die Gegend um 14th Street NW, das im Mittelpunkt der im letzten Jahrzehnt begonnenen Revitalisierung Washingtons steht. Machen Sie einen Schaufensterbummel in der Boutique Salt and Sundry, schauen Sie sich in Detroit gefertigte Armbanduhren und Lederwaren im Flagship-Store Shinola an, oder Vintage- und Antikprodukte im Miss Pixie’s, das seit langer Zeit fester Bestandteil der 14th Street ist.

Wenn Sie Hunger bekommen, finden Sie etwas für jeden Geschmack. Das Le Diplomateist das mondänste französische Bistro der Stadt. Hier lohnt sich ein Besuch schon allen wegen des Frühstücks. Sie mögen es lieber lateinamerikanisch? Besuchen Sie das Tico und probieren Sie die Hibiskus-Margaritas, die Tacos und den köstlichen Krautsalat. Oder genießen Sie auf der nahen 17th Street NW im Little Serow das feurig-scharfe Thai-Menü von einem der besten Küchenchefs Washingtons: Johnny Monis (in der Woche sollten Sie zum Abendessen bis 17:00 oder 17:30 da sein, am Wochenende sollten Sie noch früher kommen). Wenn Sie sich erst einmal in die Liste eingetragen haben, können Sie eine Ecke weiter in Hank’s Oyster Bar einen Drink genehmigen und in Ruhe warten.

  • Schlendern Sie durch die Geschäfte und Cafés auf der 14th Street

    Salt and Sundry

    Salt and Sundry verkauft nicht nur hochwertiges Geschirr, hier finden auch verschiedene Veranstaltungen statt, von Essens- und Getränkevorstellungen bis zu Gesprächsrunden mit Lebensmittelexperten und Barkeepern.

    D.C. besuchen
  • Genießen und entspannen im Tail Up Goat

    Pasta Perfect

    Gönnen Sie sich hausgemachte Lasagne mit zartem Ziegenfleisch, gepfefferter Kale und feuriger Salsa Verde.

    Genießen Sie die Reise
  • In Tico's Bar wie ein Senator Drinks schlürfen

    Cocktails für Zwei

    Beginnen Sie den Abend direkt mit einem der wechselnden Tico-Cocktails und einem kleinen Snack-Teller für unter 15 $ in der Happy Hour (Montag bis Freitag, 16:00-19:00 Uhr).

    Flüge finden

Where to stay

W Washington DC - besuchen Sie diese Cocktailbar, um eine präsidiale Aussicht auf das Weiße Haus zu genießen.

Im Washington Hilton werden viele elegante Gala-Abende abgehalten, wie das im Frühling stattfindende White House Correspondents Association Dinner, an dem zahlreiche Berühmtheiten teilnehmen.

Hilton Garden Inn ist ein brandneues Hotel im West End, direkt um die Ecke von den neuen Büroräumen des ehemaligen Präsidenten Barack Obama.