Zu Navigation wechseln

In wenig mehr als einem Jahrzehnt haben James Watt und Martin Dickie ihr mit Punk-Attitüde gebrautes Bier zu einem Milliarden-Pfund-Konzern gemacht. Sie haben jetzt ein „transatlantisches IPA“ kreiert, um das 100-jährige Bestehen von BA zu feiern. Sie berichten uns von ihren Reiseerlebnissen und wie sie auf einer Reisehöhe von bis zu 40.000 ein Bier gebraut haben.

Erzählen Sie uns von der Herstellung Ihres Speedbird 100 IPA.

JW Das erste Mal haben wir das Bier auf einem 787 Dreamliner hergestellt. Um die Partnerschaft mit British Airways zu zelebrieren und als außergewöhnliche Aktion, die es noch nie zuvor gab, haben wir die erste Charge bei 40.000 Fuß gebraut.

MD Das Projekt hat super viel Spaß gemacht. Wenn Sie sich in großer Höhe in einer unter Druck stehenden Umgebung befinden, funktionieren die Sinne nicht so, wie sie sollten. Die Höhe sorgt für eine 30-prozentige Reduzierung der Geschmackssinne für süß und salzig. Es ist für uns als Brauer dabei natürlich von besonderer Bedeutung, dass Bitterkeit und Fruchtaromen nicht wirklich beeinflusst werden. Also konzentrierten wir uns auf ein naturtrübes, helles Ale, 4,5 % und füllten dieses dann mit wirklich knackigem und fruchtigem Hopfen, um dieses wirklich schöne Aroma von Zitrusfrüchten zu erhalten.

Wie fühlt es sich an, ein Teil der BA 100 Heroes zu sein?

JW Das ist das erste Mal, dass uns jemand dies fragt. In erster Linie freue ich mich sehr über die Zusammenarbeit mit BA. Ich verbringe fast so viel Zeit auf BA-Flügen wie zu Hause, weil wir so viele Geschäfte international erledigen und ich dafür immer BA fliege. Und aus sehr persönlicher Sicht freue ich mich sehr, auf BA-Flügen ein Bier trinken zu können, das mir sehr am Herzen liegt.

Was war Ihr bemerkenswertestes Reiseerlebnis?

JW Ich flog nach San Diego, als wir anfingen, unsere Biere nach Amerika zu schicken. Es war ein erhebender Moment, unsere Biere im Epizentrum für Craft-Biere zum Verkauf anbieten zu können.

MD Für mich was es meine Reise nach Las Vegas, um zu heiraten. Wir haben die Kosten geschätzt, die eine Hochzeitsfeier für einige hundert Personen in Anspruch genommen hätte, und haben diesen Betrag für einen Urlaub in Las Vegas ausgegeben.

Welches Land bereisen Sie am liebsten?

JW Ich fliege sehr gerne nach Japan, das Land ist ein großer Exportmarkt für uns. Tokio ist eine großartige Stadt mit tollen Menschen und einer einzigartigen Atmosphäre.

MD Ich habe den größten Teil der Staaten Amerikas besucht. Es gibt so viele tolle Orte im ganzen Land.

Haben Sie spezielle Reise- oder Packtipps?

JW Wenn Sie irgendwo ankommen, trinken Sie ein Bier und einen Kaffee für jede Stunde der Zeitverschiebung. Das heißt, wenn Sie nach Tokio fliegen, sollten Sie am ersten Tag elf Biere und elf Kaffees trinken. Das hilft jedes Mal gegen Jetlag.

MD Nehmen Sie auf die Reise statt Bierflaschen Bierdosen mit. Es ist viel unwahrscheinlicher, dass sie brechen.

Wo sind Ihre Favoriten im Vereinigten Königreich?

JW Edinburgh ist eine phänomenale Stadt. Und die Inseln vor der Westküste von Schottland eignen sich hervorragend zum Entspannen.

MD Skye ist ein unglaublicher Ort. Und Aberdeenshire eignet sich gut für Outdooraktivitäten. Es gibt Strände, Berge zum Radfahren und Wandern und es ist nicht so regnerisch, wie die Leute denken!

Welche Empfehlung können Sie zum Essen und für einen Drink in London geben?

JW Som Saa ist ein wunderbares thailändisches Restaurant in Spitalfields.

MD Ich würde die Tower Hill Bar nennen wollen, die eine ausgezeichnete Bierauswahl, gutes Essen und eine eigene Brauerei hat.

Was war Ihr verrücktesten Erlebnis in Verbindung mit BrewDog?

JW Wir haben uns selbst in 80 Fuß Höhe nackt auf die Houses of Parliament projizieren lassen, wir haben ein Bier unter der Eisschicht eines zugefrorenen Sees in Michigan gemacht, wir haben einen Panzer durch die Straßen von London gefahren, wir haben ein 55-prozentiges Bier in Präparatoren gepackt ...

MD …und ein Bier in einem 787 Dreamliner hergestellt.

Reise gestalten

Reise gestalten
Mehrere Städte
Art der Reise
Weitere Informationen
TicketartWeitere Informationen
PassagiereErklärung von „Junge Erwachsene“