An insider’s guide to Broadway


Von Mark Shenton für das British Airways High Life Magazin

Fotos von Matthias Haker Photography/Getty

Zu Navigation wechseln

Mai 2016

Mark Shenton ist regelmäßiger Theaterbesucher und Kritiker auf der anderen Seite des Atlantiks. Hier sind seine zehn Top-Tipps, wie Sie während Ihres kommenden Aufenthalts in New York das beste Broadway-Erlebnis haben.

Buchen Sie früh – oder spät!

Zum Broadway zählen etwa 40 Theater, die am Times Square und in dessen Nähe angesiedelt sind, zwischen der West 41st und West 54th Straße (wobei das Vivian Beaumont Theaterim oben an der West 63rd Straße gelegenen Lincoln Center ebenfalls zum Broadway zählt). Tickets sind meist teuer – die 'regulären' Verkaufspreise reichen von ca. 50$ bis 170$. Für jede Show werden auch 'Premium'plätze angeboten, sie kosten zwischen 250$ und 300$ je Show, oft auch mehr. Entweder Sie buchen ganz zeitig, um die beste Auswahl zu haben – oder Last Minute. Gute Sitzplätze werden häufig kurz vor dem Vorstellungstermin aus den Kontingenten für Promis und Bekannte der Produzenten zurückgegeben.



Der Broadway hat seinen Preis – manchmal kommt man aber auch günstig weg

Tickets zum halben Preis

Der Broadway hat seinen Preis – manchmal kommt man aber auch günstiger weg. Sie erhalten jeden Tag für fast jede Einzelvorstellung (außer den ganz großen Hits) noch Karten an den Half Price TKTS -Verkaufsständen am Times Square oder downtown am South Street Seaport – eventuell müssen Sie anstehen, aber für den Preis lohnt es sich!


Finden Sie unsere günstigsten Tarife nach New York >

  • Das majestätische Harvey Theatre, Teil der Brooklyn Academy of Music © Elliot Kaufman

    Säule von New York

    Die Brooklyn Academy of Music bietet seit über 150 Jahren abenteuerlustigen Künstler eine Bühne. Sie wird von den New Yorkern und ihren Gästen gleichermaßen geliebt. Neben den etwa 200 Bühnenvorstellungen pro Jahr gibt es im Rahmen von BAMcafé Live zusätzliche 75 kostenlose Vorstellungen jährlich.

    Eine Reise nach New York buchen

Online-Rabatte

Wenn Sie die Schlangen vor den Theaterkassen meiden möchten, können Sie auch per Handy Ihr Schnäppchen machen: Laden Sie die App TodayTix herunter, und buchen Sie ein ermäßigtes Ticket für den gleichen Abend mit nur einem Klick. Ihr Ticket wird Ihnen direkt vor dem Theater am Abend der Vorstellung ausgehändigt.

Eil-, Stehplatz-, Studenten- und Lotterietickets

Noch günstigere Schnäppchen winken direkt an der Theaterkasse, wenn diese um 10.00 Uhr bzw. 12.00 Uhr (sonntags) oder zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn (je nach Show) öffnen. Folgende Tickets sind im Angebot: ‘general rush’, also Eiltickets, für einige Shows, manche Shows bieten nur ‘student rush’ an. Das sind meist Restplätze am äußersten Rand, die zu stark vergünstigten Preisen (von 20-30$) erhältlich sind. Falls alles ausverkauft ist, bieten manche Theater Stehplätze zu einem niedrigen Preis an. Außerdem gibt es eine Kartenlotterie. Hierfür müssen Sie Ihren Namen in einen Behälter werfen (meist zwei Stunden vor Beginn), anschließend werden Namen ausgelost, an die Tickets zu ermäßigten Preisen verkauft werden.

Empfehlungen zeigen

In jeder Freitagsausgabe der New York Times finden Sie Ausgehempfehlungen in einer kompakten Übersicht über alle Vorstellungen auf der täglichen Seite zu Kunst und Freizeitaktivitäten. Playbill.combietet den ausführlichsten Nachrichten- und Informationsdienst zum Broadway, darunter aktuelle Details zu Eilverkäufen und Kaufanrechtsverlosungen für bestimmte Shows.

Lesen Sie unseren klassischen Wochenendleitfaden für New York >

  • St. Ann’s Warehouse füllt eine wichtige Nische in der Kunstlandschaft von New York City

    Über den Broadway hinaus

    Ein Theaterausflug in New York ist erst mit dem Besuch einer einzigartigen Vorstellung in St. Ann's komplett, das sich inzwischen in einem historischen Tabaklagerhaus neben dem Brooklyn Bridge Park befindet.

    Buchen Sie Flüge nach New York
  • Ein Geschmack von der quirligen Upper West Side: Lincoln Center for the Performing Arts

    Backstagepass

    Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, das Lincoln Center hinter den Kulissen zu erleben – ein äußerst berühmter Ort, an dem Künstler von Weltrang gastieren: die New Yorker Philharmoniker, die Metropolitan Opera und das New York City Ballet.

    Eine Reise nach New York buchen

Broadway zum Mitnehmen

Theatertexte vom Broadway sowie dazugehörige Bücher, CDs und andere Andenken erhalten Sie im Drama Bookshop (250 West 40th Street, zwischen der 7th und 8th Avenue). Eine touristenfreundlichere Auswahl ist im Theatre Circle Shop (268 West 44th Street, am St James Theatre) und im One Shubert Alley (in der Shubert Alley zwischen den Shubert Theatre und Booth Theatre) erhältlich.


Backstagebesichtigungen

Nur wenige Theater bieten einen Blick hinter die Kulissen an. Eine tolle Tour hinter den Kulissen können Sie in der Radio City Music Hall erleben (täglich zwischen 10.00 Uhr und 17.00) Uhr – das ist zwar kein Haus am Broadway, dafür aber das bedeutendste (und größte) Theater der Stadt. Es verfügt über 6.000 Sitzplätze und ist auch Gastgeber der alljährlich im Juni stattfindenden Tony Awards – die prestigeträchtigste Veranstaltung im Theaterjahr. Auch das Lincoln Centerbietet täglich zwischen 10.30 Uhr und 16.00 Uhr eine Backstage-Tour an.

Abendessen am Broadway

Die beliebtesten Theaterstammlokale der Stadt sind das Joe Allen Restaurant in der West 46th Street’s Restaurant Row (zwischen 8th und 9th), in dem eine berühmte Wand mit Plakaten von Broadway-Flops hängt, und Angus McIndoe’s Café Bistro, das vom gleichnamigen schottischen Gastronomen auf der West 44th Street (am St James Theatre) geführt wird. Außerdem gibt es eine berühmte "Geheim"bar namens Bar Centrale, zu der eine unscheinbare Tür über dem Joe Allen's führt (in 324 West 46th Street) – aber sie ist so winzig, dass man vorher unbedingt reservieren muss.

Über den Broadway hinaus

Theater in New York findet natürlich nicht nur am Broadway statt. In der ganzen Stadt verteilt gibt es Off-Broadway- (100-499 Sitzplätze) und Off-Off-Broadway-Theater (mit bis zu 99 Sitzplätzen), sowie einige großartige Theater in Brooklyn hinter der Brücke – z. B. die einflussreiche Brooklyn Academy of Music, abgekürzt BAM, in deren prächtigem Harvey Theatre internationale Theaterkompanien gastieren, sowie St Ann’s Warehouse – das seit dem letzten Herbst in einem ehemaligen Tabaklagerhaus am Brooklyn-Ufer beheimatet ist.

Über New York hinaus

Auch außerhalb der Stadtgrenzen befinden sich einige Theater in erreichbarer Nähe, z. B. das Paper Mill Playhouse in Millburn, New Jersey, oder das George Street Playhouse in New Brunswick. Beide sind mit einer kurzen Zugfahrt erreichbar, und in beiden Theatern sind Shows entstanden, die letztes Jahr am Broadway aufgeführt wurden.

Buchen Sie Flüge nach New York >