New York: Ein Führer für Lebensmittelmärkte


Elspeth Velten für British Airways High Life Magazine

Fotos von Ann Sophie Dhainaut/EyeEm

Zu Navigation wechseln

Februar 2016

NYC ist nicht für seine Markthallen berühmt, es entwickelt sich jedoch ein neues Interesse bei den New Yorkern an dieser Essenskultur. Möchten Sie alle angesagten Gerichte unter einem Dach probieren? Vom Chelsea Market bis Berg'n in Brooklyn finden Sie hier die besten Orte für ein Mittagessen, wie es die New Yorker lieben.

Chelsea Market

Diese ehemalige Fabrik, in der jetzt Google und YouTube ihren Sitz haben, ist zwar nicht wirklich vor Touristen versteckt, schafft es aber trotzdem, die New Yorker aufgrund der großen Lunch-Auswahl weiter für sich zu begeistern. Schlendern Sie an den Bäckereien, Wochenmarktständen, Fischhändlern und Käseläden vorbei, bevor Sie sich für ein Sandwich von Friedman's Lunch oder Num Pang entscheiden. Letzterer ist bekannt dafür, Sandwiches mit südostasiatischen Zutaten zu machen - zum Beispiel fünffach gewürzter glasierter Schweinbauch gegrillte Khmer-Wrst. Morimoto und Buddakan, wo sich alles um sehen und gesehen werden dreht, sind ebenfalls hier zu Hause.

75 9th Avenue; chealseamarket.com

Nächste U-Bahnstation: 14th Street

  • Der Chelsea Market befindet sich in der ehemaligen Nabisco-Fabrik und ist ein beliebter Anlaufpunkt für Gourmets

    The Standard, High Line

    Das glamouröse, an der High Line gelegene Hotel liegt nur einen gemütlichen Katzensprung vom Chelsea Market entfernt. Besuchen Sie unbedingt die Bar auf der 18. Etage, in der Sie eine 360-Grad-Aussicht auf Manhattan und den Hudson River haben.

    Jetzt Unterkunft buchen

Berg'n

Von den Gründern der erfolgreichen Märkte Brooklyn Flea und Smorgasburg stammt auch dieser Brausaal in Brooklyn, in dem von vier unterschiedlichen Anbietern im Wechsel Gastronomisches geboten wird, das neben einer Reihe lokaler Biere und Kaffee serviert wird. Die Halle befindet sich einer ehemaligen Garage mit einer Größe von über 830 qm und bietet eine Happy Hour, Brunch und sogar Austernabende. Wenn Ihnen die Schlange von Samesa's Chicken Shawarma zu lang ist, bekommen Sie bei Mighty Quinns ausgezeichnete Fleischgerichte, bei Ed and Bev's Coney Island Hot Dogs im Detroit-typischen Stil und bei Lumpia Shack ausgefallene Frühlingsrollen.

899 Bergen Street, Brooklyn; bergn.com 

Nächste U-Bahnstation: Franklin Ave (2,3,4,5)

Gansevoort Market

Wenn Sie im von Promis bevölkerten Meatpacking District einmal durchatmen möchten, bietet diese Lagerhalle aus dem 19. Jahrhundert Speisen von Pizza bis zu Fleischgerichten. Einige Favoriten aus dem East Village haben hier zu neuer Form gefunden: das berühmte Sushi Dojo serviert Sets an einem exklusiven Stand, Donostia bietet baskische Tapas und die Pies von Luzzo’s Pizza Napoletana sind unglaublich frisch zubereitet. Dazu kommen Tacos, die aus einem umgebauten VW Bus gereicht werden, und ein Essbereich mit Stühlen und Tischen, die nicht zusammenpassen wollen, unter perfekt platziertem Oberlicht – Gansevoort's bietet eine überzeugende Kombination.

52 Gansevoort Street; gansmarket.com

Nächste U-Bahnstation: 8th Avenue oder 14th Street

  • © Neil Langan
  • Chelsea Market

    Fun Fact über Essen in New York

    Wussten Sie, dass die Eistüte, Pasta Primavera sowie Eggs Benedict allesamt in New York City erfunden wurden?

    Buchen Sie Flüge nach New York
  • Ein Muss: Ramen in Ivan Orkin's Slurp Shop im Gotham West Market © Daniel Krieger

    Schlürfen Sie los

    Bestellen Sie geröstetes Knoblauch-Mazemen mit Hühnerbrühe, Nori und Schweinebauch oder Tkio Shio Ramen mit Meersalz, Schweinbauch und Dashi. Öffnungszeiten: Sonntag-Donnerstag, 11-23 Uhr Freitag-Samstag 11 Uhr bis Mitternacht

    Eine Reise nach New York buchen

Gotham West

Inmitten von Lagerhäusern und Autowaschanlagen gelegen öffnet der Gotham West Market seine Tore auf der 11th Avenue einem stilsicheren neuen Publikum und sorgt dafür, dass sich die New Yorker nach Westen bewegen. Unter einem schicken neue Mietshaus sorgen in Gotham West neun Gastrokünstler (und ein unglaublich hipper Fahrradladen) für ein Aufhorchen der gesamten Stadt, wo zuvor eine kulinarische Wüste herrschte. Hier bekommen Sie Ivan Orkins berühmte Ramen aus Roggenmehl sowie Tapas von Seamus Mullen im ständig gefüllten Tertulia. Diese Oase wäre unvollständig ohne NYCs größte Trümpfe: Kaffee und Sandwiches von Blue Bottle Coffee aus Portland und hausgemachte Eiscreme von der Ample Hills Creamery aus Brooklyn.

600 11th Avenue; gothamwestmarket.com

Nächste U-Bahnstation: 42nd Street

Arthur Avenue Retail Market

Einer der ältesten Märkte ist diese Institution aus der Bronx, die von Mayor Fiorello H. La Guardia in den 1930ern als überdachter Standort für Straßenhändler in Auftrag gegeben wurde. Mitten im Zentrum des Orts gelegen, der als Little Italy von New York bekannt wurde, finden Sie auf diesem Markt einige der besten italienischen Gerichte der Stadt, und New Yorker italienischer Abstammung aller Generationen kaufen hier begehrte Lebensmittel. Im Neuzugang, Bronx Beer Hall, werden Craft-Biere an ein lebendiges Publikum aus College-Studenten ausgeschenkt und im berühmten Mike's Deli erhalten Sie unglaubliche Sandwiches.

2321 Hughes Avenue, Bronx; arthuravenuebronx.com

Nächste U-Bahnstation: Fordham Road

Essex Street Market

Dieses Urgestein der Lower East Side ist eine weitere Schöpfung von Mayor La Guardia, der damit die Straßen in den 1940ern sauberer bekommen wollte. Heute verkaufen dort mehr als 20 Händler frische Produkte, wie z. B. frische Spanakopita bei Boubouki, internationale Kaffeesorten von Porto Rico Importing Co. sowie bei Nordic Preserves, Fish & Wildlife Company alles, was der Schwedenfan begehrt. Restaurantlegende Kenny Shopsin hat sein Restaurant nach über 30 Jahren in Greenwich Village mit seinem berühmten Menü mit mehr als 900 irrwitzigen Kreationen, wie z. B. Mac'n'Cheese-Pancake-Sandwiches, in den Markt verlegt.

120 Essex Street; essexstreetmarket.com 

Nächste U-Bahnstation: Delancey Street oder Essex Street