New Orleans in 48 Stunden


Von Mike Welch

Fotos von Grant Faint / Getty

Zu Navigation wechseln

November 2016

Diese US-Stadt mit Seele im Süden ist ein Schmelztiegel der europäischen, kreolischen und afrikanischen Kultur, Küche und anderer Kuriositäten, in der der Geist des Karnevals das ganze Jahr über in der Luft liegt (und nicht nur während Mardi Gras). Machen Sie das Beste aus Ihrer Reise von London nach New Orleans - mit den Direktflügen von British Airways. Der einheimische Autor Mike Welch zeigt uns seine Empfehlungen für 48 perfekte Stunden in New Orleans.

Tag 1

Leben Sie sich erst einmal ein

Bei einem Direktflug von British Airways zum Big Easy landen Sie um 19.40 Uhr direkt am Louis Armstrong International Airport (montags, mittwochs, freitags und samstags). Genau die richtige Uhrzeit, um sich mit einem Cocktail unter die Einheimischen zu mischen - denn hier wird jede Nacht zelebriert.

Einen Tag in New Orleans beginnt man am besten mit einem süßen Café au Lait und Beignets – dem typischen, köstlich frittierten Choux-Gepäck mit Puderzucker.

Vielleicht möchten Sie ein Hotel im French Quarter buchen, damit Sie das bunte Leben direkt vor der Tür haben. Das W New Orleans French Quarter liegt genau gegenüber des Jackson Square im Herzen des Viertels, während sich das Hilton Garden Inn New Orleans ein Stück weiter entfernt liegt, im Vergleich aber die günstigere Option ist.

Das älteste (und vielleicht berühmteste) Viertel der Stadt lockt mit einladenden Clubs und Bars: Hier finden Sie Molly’s at the Market, Chart Room und Erin Rose – und natürlich das Nachtleben der berüchtigten Bourbon Street.

Flüge nach New Orleans suchen >

  • Beginnen Sie Ihren Tag in New Orleans mit Beignets im Café du Monde Foto: © Kelley Miller/Getty Images

    Süße Verlockung

    Das Wort"Beignet" bedeutet in etwa "Krapfen" auf Französisch. Beignets waren im Jahr 1986 die offiziellen Doughnuts von Louisiana. Das frittierte Choux-Gebäck schmeckt am besten mit einem Café au Lait.

    Flüge nach NOLA buchen
  • Das W New Orleans French Quarter ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden

    Gönnen Sie sich eine Auszeit

    Die Hotelzimmer haben hervorragende Bewertungen für ihr Design bekommen, das eine Hommage an den Jazz, das musikalische Erbe der Stadt ist. Der Swimmingpool ist von kleinen Holzhütten gesäumt und verströmt ein ganz besonderes Flair. Es liegt in einem Innenhof im klassischen NOLA-Stil (schmiedeeiserne Tore und dichtes Laubwerk) und ist der perfekte Ort, um sich eine Auszeit von der belebten Bourbon Street zu nehmen.

    Buchen Sie einen Aufenthalt
  • Im Jazz Playhouse at the © Royal Sonesta Hotel können Sie spüren, wie stark in New Orleans die Liebe zur Musik ist

    Entdecken Sie den Jazz

    New Orleans gilt als Geburtsort des Jazz, aber wo genau, ist nicht ganz geklärt. Manchen Quellen zufolge war es Buddy Bolden, der 1895 mit seiner Band aufzutreten begann, andere glauben, es war Nick LaRocca und seine Band, die 1917 die allererste Jazzplatte aufnahmen.

    Entdecken Sie New Orleans

22.00 Uhr – Diät? Nicht heute!

In diesem Urlaub werden Sie viel zu Fuß unterwegs sein. Ein spätes und gutes Abendessen können Sie sich ruhig erlauben! Von den weißen Tischdecken des Kingfish bis zu den zahlreichen Lucky Dog-Wagen (die durch den Roman "Die Verschwörung der Idioten" berühmt geworden sind) - New Orleans ist voller Verlockungen und Sie werden schon bald merken, dass dies nicht der richtige Ort ist, um Kalorien zu zählen.

Mitternacht – Jazz ohne Ende

Die eponymous jazz bar im Royal Sonesta Hotel gehört dem berüchtigten Trompetenspieler Irvin Mayfield. Freitag nachts findet dort der schillernde Burlesque Ballroom mit dem bekanntesten Star des modernen Burlesque, Trixie Minx, statt.

Tag 2

09.00 Uhr – Ein süßer Start in den Tag

Einen Tag in New Orleans beginnt man am besten mit einem süßen Café au Lait und Beignets – dem typischen, köstlich frittierten Choux-Gebäck mit Puderzucker. Das Café du Monde ist der perfekte Ort, um das bunte Treiben im French Quarter zu beobachten. Eine angesagte Location, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

10:00 – Ein Spaziergang

Im Bohemian-Viertel Marigny in der Stadtmitte erwartet Sie klassische Architektur. Von dort aus können Sie nach Osten in den neuen Crescent Park am Fluss schlendern und vielleicht einen Abstecher zum Old Iron Works am Piety Street Market machen. Hier verkaufen Handwerker des Viertels neben Flohmarktwaren ihre einzigartigen Kreationen.

12.00 Uhr – Neue Kraft tanken

Nach einem ereignisreichen Vormittag sind Sie nun sicher hungrig. Die Fischgerichte im Jack Dempsey's (eine Platte für zwei Personen reicht locker auch für sechs) oder das beliebte Barbeque-Restaurant The Joint sind genau die richtige Wahl. In Marigny befindet sich die Lost Love Lounge, die hervorragende vietnamesische Gerichte bietet. Der Besitzer ist Geoffrey Douville, Mitglied der berühmten Brass-Rockband Egg Yolk Jubilee.

14.00 Uhr – -Zeit für eine Pause

Ein idealer Zeitpunkt, um sich kurz aufs Ohr zu legen. Aber wenn Sie noch Energie haben, können Sie stattdessen auch eine Sightseeing-Tour durch die Stadt und über die Friedhöfe von New Orleans machen. Dabei lauschen Sie Geschichten von Geistern und Voodoo, besichtigen die beeindruckenden Grabsteine der ehemaligen Bürgermeister und Jazzmusiker der Stadt und lernen auf dem St Louise Cemetery No 1 die einzigartigen Beerdigungszeremonien von New Orleans kennen.

17.00 Uhr – Happy Hour

Einige nennen die Frenchmen Street die "Bourbon Street des kultivierten Mannes". Ihre Musikszene repräsentiert die Kultur von New Orleans, ohne zu stark dem Tourismus zu verfallen. Im Spotted Cat wird authentischer Old Time Jazz gespielt (häufig mit freien Tanzstunden). Das Faubourg Marigny Art and Books ist einer der hippsten Locations auf der Frenchmen Street. Den freundlichen Inhaber Otis Fennel trifft man gerne auf einen Plausch vor dem Laden.

  • Ein Spaziergang entlang des Flusses ist die perfekte Art, die Stadt kennenzulernen © Dwight Nadig/Getty Images

    Wussten Sie schon ...

    New Orleans wird aufgrund der charakteristischen Schleife des Mississippi, die genau durch die Stadt verläuft, auch als Crescent City bezeichnet.

    Flüge nach NOLA buchen

19.00 Uhr – Fang des Tages

Das Adolfo’s bietet romantisches Café-Ambiente im europäischen Stil und liegt direkt über dem herrlich verruchten Bluesmusik-Club The Apple Barrel. Die Fish-of-the-Day-Specials im Adolfo’s, garniert mit der hausgemachten Ocean Sauce aus Krabbenfleisch und Shrimps, sind eine echte Gaumenfreude.

21.00 Uhr – Auf zum Markt

Auf dem The Frenchmen Art Market kehrt bereits bei Morgengrauen Leben ein. Hier werden Originalkunstwerke der besten freischaffenden Künstler der Stadt verkauft, darunter Werke des Malers Tony Nozero und des Fotografen Andy Levine, der für die Time arbeitet und ehemals für die Newsweek tätig war. Es gibt keinen besseren Ort, um einzigartige, preisgünstige Souvenirs zu kaufen.

22.00 Uhr – Musik!

In der Frenchmen Street findet man rund ein Dutzend Musikclubs, verteilt auf drei Häuserblocks. Fans des Modern Jazz schwören auf das Snug Harbor Jazz Bistro. Sie können Ihr Club-Hopping auf der Frenchmen Street auch im DBA beginnen. Hier wird Samstagnachts erstklassiger lokaler R’n’B, Blues und Funk gespielt.

01.00 Uhr – Nachtschwärmer

Zu später Stunde herrscht im Mimi's in Marigny ein Trubel wie bei der Happy Hour. Die Küche des Mimi’s serviert hervorragende Tapas, zu dieser Uhrzeit ist sie aber eventuell geschlossen – nun ja, vielleicht auch nicht. Die Jukebox spielt immer die besten Rock ’n’ Roll Bands der Stadt, und Sie treffen sicher ein paar nette Leute, die einen Tanz mit Ihnen wagen.

Tag 3

10.00 Uhr – Zeit für ein Brunch

Der Sonntagsbrunch im Bywater’s The Country Club bietet exzellente Hausmannskost der Südstaaten und Mimosas, die sich sehen lassen können. Für ein paar Dollars extra können Sie im wunderschönen Pool und in der Sauna des Country Club entspannen und sich von Ihrer wilden Nacht erholen.

15.00 Uhr – Auf Tour

Verbringen Sie den Nachmittag damit, gemütlich im Sitzen die besten Sehenswürdigkeiten von NOLA zu entdecken – auf einer City Sightseeing New Orleans Hop-On Hop-Off Bus Tour durch den schicken Garden District. Es besteht eine gute Chance, dass Sie in einem der vielen Geschäfte der Magazine Street in Versuchung geraten. Wenn Sie danach immer noch abenteuerlustig sind, sollten Sie sich auf eine unheimliche Tour durch das Uptown-Gebiet begeben, in dem einst die Vampirromanautorin Anne Rice lebte.

14:00 – Snappy-Happy

The "The Fly" an der Wasserseite des Audubon Parks hinter dem Audubon Zoo gilt als der beste Ort in der Stadt, um den Mississippi zu erleben. Ein wunderschöner Platz, der die 48 Stunden in New Orleans unvergesslich macht.