Legendäre Roadtrips von Las Vegas aus


Amy Rosoman für British Airways

Titelfoto von inacioluc

Zu Navigation wechseln

Mai 2018

Lassen Sie sich von den funkelnden Neonlichtern in Las Vegas verzaubern und nehmen Sie anschließend Fahrt in Richtung Mojave-Wüste auf. Weiter führt die Strecke dann über Palm Springs bis ins hell erleuchtete Los Angeles. Auf alternativen Routen können Sie den majestätischen Grand Canyon bewundern, das entspannte Phoenix besuchen oder die brennende Hitze im Death Valley spüren, bevor Sie am Endziel San Francisco ankommen. Ganz gleich, für welche Route Sie sich entscheiden – am besten buchen Sie Ihren Roadtrip mit uns.

Las Vegas – Palm Springs – Los Angeles

Ideal für: Wüstenstädte und Westküsten-Eindrücke

Die Reise: 392 Meilen

Las Vegas

Baden Sie ein paar Nächte lang im Lichtermeer von Las Vegas. Schon bei der Ankunft sollten Sie unbedingt am weltberühmten Las-Vegas-Schild Halt machen und ein Erinnerungsfoto schießen. Spüren Sie die fesselnde Energie der Sin City, einer Welt voller Casinos, Nachtclubs und Poolpartys. Wagen Sie im Aria Resort & Casino ein paar Drehs am Rouletterad und feiern Sie im Omnia die Nacht durch.

Nach einer Partynacht gibt es im Tom’s Urban im New York New York Hotel and Casino das perfekte Katerfrühstück. Schnappen Sie sich anschließend Ihr Strandoutfit für einen Abstecher zum Encore Beach Club im Encore at Wynn. Dort erwartet Sie ein unvergesslicher Tag voller Cocktails und Spaß auf der Tanzfläche.

Wenn Sie genug vom endlosen Feiern haben, können Sie Ihre nächste Etappe ansteuern: das in südlicher Richtung gelegene Palm Springs. Es gibt verschiedene Routen dorthin, Naturfans wählen jedoch am besten die Strecke über das Naturreservat Mojave National Preserve. Sobald Sie Ihr Zelt aufgebaut haben, können Sie bei einem Spaziergang Wogen an Wildblumenfeldern, sich kräuselnde Sanddünen und zahlreiche Schluchten, Ebenen und Berglandschaften bewundern. Denken Sie daran, ausreichend Snacks und Wasser einzupacken, damit Sie unterwegs Kraft tanken können.

Oder Sie machen ein paar Zwischenstopps an der Interstate 15. Ihre erste Pause können Sie im Pioneer Saloon, einer der ältesten Bars von Nevada, verbringen, um eine Kleinigkeit zu essen. Wenn Sie etwas weiter fahren, kommen Sie nach Baker, wo Sie das größte Thermometer der Welt bestaunen können. Hier können Sie auch ein paar nette Fotos schießen.

Weiter südlich können Sie durch die Geisterstadt Calico spazieren und gegen Gebühr den alten Bergbautunnel durchqueren. Wer eine Pause benötigt, kann in Peggy Sue’s 50’s Diner typisch amerikanisches "Soul Food" genießen. Fahren Sie anschließend kurz vor Palm Springs entlang der Route 66 zu Elmer’s Bottletree Ranch – eine kostenlose Kunstausstellung, in der Sie eine Flaschenskulptur in Bonbonfarben und altmodische Schätze bewundern können.

Unterkunft: The Cosmopolitan ist eines der angesagtesten Hotels von Las Vegas. Genießen Sie einen Drink in der Bar, entspannen Sie in den großzügigen und elegant eingerichteten Zimmern und genießen Sie jeden Moment in diesem luxuriösen Hotel.

Buchen Sie einen Aufenthalt im The Cosmopolitan

Erleben Sie die magische Atmosphäre in "La-La Land" mit all den berühmten Attraktionen (und Personen), die die Stadt so legendär machen.

Palm Springs

In der Wüste leuchten die Sterne noch heller – ein Zwischenstopp im magischen Joshua Tree National Park ist einfach ein Muss. Sie sollten vor Sonnenuntergang ankommen. So erleben Sie mit, wie die Bäume des Parks langsam in ein geheimnisvolles Dunkel getaucht werden. Nach Einbruch der Nacht können Sie den atemberaubenden Sternenhimmel bewundern.

Abenteuerfans können durch die Wüstenlandschaft des Coachella Valley fahren und der Straße in südlicher Richtung folgen, bis der magische Salvation Mountain und die wundersame Slab City, auch bekannt als "The Last Free Place", vor dem Horizont erscheinen. Genießen Sie die Bonbonfarben in diesem ganz eigenen Kosmos, der Hipster, Instagrammer und Familien gleichermaßen anzieht.

Von Palm Springs aus können Sie mit der weltgrößten Seilbahn mit drehbaren Kabinen die 4 km lange Fahrt hoch zum Chino Canyon machen, um den eindrucksvollen Ausblick auf den Mt. San Jacinto State Park zu genießen. Verweilen Sie auf der Aussichtsplattform und erkunden Sie anschließend die Wanderwege, die sich über 80 km erstrecken.

Verbringen Sie falls möglich noch etwas mehr Zeit im Grünen und machen Sie einen Ausflug zu The Living Desert, einem Naturreservat in der Colorado-Wüste, das wunderschöne Natur und Wildtiere beherbergt. Im Moorten Botanical Garden erwartet Sie dagegen ein Meer an Kakteen und Palmen, umgeben von majestätischen Bergen. Nur eine kurze Fahrt entfernt liegt Tahquitz Falls, wo Sie nach einem kurzen Spaziergang eine Oase mit Wasserfällen bewundern können.

Erleben Sie alle Highlights in Palm Springs und Greater Palm Springs und fahren Sie anschließend weiter über die Mormon Rocks bis nach Los Angeles. Lauschen Sie den legendären "Chanting Rocks", Sandsteinen, die im Wind flüstern.

Übernachtung: Für einen euphorischen Aufenthalt sorgt das Hyatt Regency Indian Wells Resort & Spa. Baden Sie in einem der palmengesäumten Pools, spielen Sie auf einem der zwei Championship-Golfplätze oder buchen Sie eine Yogaklasse. Nach einem geschäftigen Tag können Sie dann im Spa entspannen, bevor es zum Abendessen ins Restaurant Lantana geht. In der Open-Air-Küche wird hier unter freiem Himmel Pizza aus dem Holzofen zubereitet.

Buchen Sie einen Aufenthalt im Hyatt Regency Indian Wells Resort & Spa.

Los Angeles

Entdecken Sie La-La Land und lassen Sie sich mitreißen. Diese Stadt ist einfach legendär. Erleben Sie die Heimat des berühmten Hollywood Sign hautnah. Blicken Sie im Griffith Observatory in die Sterne und erkunden Sie Runyon Canyon, von dem man einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt der Engel hat. Auf dem Hollywood Walk of Fame finden Sie vielleicht die Namen Ihrer Lieblingsstars. Der Rodeo Drive bietet eine gute Möglichkeit zum Shoppen, und auf dem Sunset Boulevard finden Sie ein vielseitiges Musikprogramm und Nachtleben. Mit unserem Reiseführer für die Viertel von Los Angeles entdecken Sie die coolsten Orte der Stadt.

Spüren Sie die Bohemian Vibes von Venice Beach. Genießen Sie den drei Meilen langen Küstenabschnitt, der der perfekte Laufsteg für Sonnenanbeter und Rollerskater ist. Werden Sie Teil der stylischen Szene und gönnen Sie sich einen kühlen Drink. Hier spüren Sie den Freigeist, für den dieser Hotspot weltberühmt ist. Ein bisschen weiter können Sie sich am Santa Monica Pier vergnügen – mit einer nächtlichen Fahrt auf dem Riesenrad, bei der Sie den Pazifischen Ozean glitzern sehen. In unserem Reiseführer für Outdoor-Aktivitäten in L.A. Los Angeles finden Sie viele weitere spannende Möglichkeiten, Ihren Roadtrip zu einem einzigartigen Erlebnis zu machen.

Übernachtung: Im The Garland liegen Beverly Hills und Hollywood direkt vor der Haustür. Entspannen Sie sich im wunderschönen Garten, relaxen Sie am Pool oder fahren Sie mit dem kostenlosen Shuttle zu den Universal Studios und zum CityWalk.

Einen Aufenthalt im The Garland buchen

  • Skywalk über dem Grand Canyon. ©National Geographic Creative / Alamy Stock Photo.

    Sind Sie abenteuerlustig`?

    Nehmen Sie all Ihren Mut zusammen und betreten Sie den Skywalk über dem Grand Canyon.

    Übernachten Sie im Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn
  • Die Insel Alcatraz in San Francisco. ©superjoseph.

    Eine Insel voller Geheimnisse und Gruselgeschichten ...

    Lassen Sie Ihren Blick über die Bucht von San Francisco wandern und entdecken Sie Sehenswürdigkeiten wie die Insel Alcatraz, auch bekannt als „der Fels“.

    Finden Sie unsere günstigsten Flüge
  • Sonnenaufgang über Los Angeles. ©TerenceLeezy.

    Cruisen Sie durch die Stadt der Engel

    Genießen Sie die Aussicht auf die schimmernden Wolkenkratzer und den farbenprächtigen Himmel von LA.

    Einen Aufenthalt im The Garland buchen

Las Vegas – Hoover Dam – Grand Canyon – Phoenix

Ideal für: Schluchten, Täler und Berge

Die Reise: 455 Meilen

Hoover Dam

Machen Sie von Las Vegas aus einen Roadtrip zur Grenze von Nevada und Arizona. Legen Sie am Hoover Dam die erste Pause ein und bewundern Sie dieses architektonische Wunder über dem Colorado River, von dem aus Sie einen fantastischen Ausblick auf die felsige Schlucht haben. Kaufen Sie auch unbedingt Tickets für eine Bootsfahrt über den Lake Mead, Amerikas größten Stausee. Erkunden Sie den Staudamm in Ruhe oder machen Sie nur kurz Halt, wenn Sie nur wenig Zeit haben.

Grand Canyon

Die großartige Landschaft des Grand Canyon National Park dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn Sie in Arizona sind. Um die besten Plätze für Zwischenstopps festzulegen, nehmen Sie sich am besten eine Karte zur Hand. Die weitläufige Landschaft in satten Brauntönen mit ihren atemberaubenden Schluchten wird Sie begeistern. Sie können dieses Meisterwerk der Natur bei einer Jeep-Tour erkunden oder vom Helikopter aus bestaunen. Am West Rim sollten Sie sich unbedingt auf den Skywalk wagen, und am South Rim gibt es zahlreiche schöne Fotomotive. Der South Rim ist das ganze Jahr lang für Touristen geöffnet, während der North Rim im Winter geschlossen wird.

Übernachtung: Das Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn liegt kurz vor dem Grand Canyon National Park und bietet die perfekte Gelegenheit, einen unvergesslichen Sonnenauf- oder -untergang über den geschwungenen Hügeln zu genießen. Wer nach einem langen Tag noch voller Energie ist, kann sich auf der Bowlingbahn oder in der Spielhalle ausleben. Sie möchten sich lieber entspannen? Im Indoor-Whirlpool löst sich garantiert jeglicher Muskelkater in Luft auf.

Mietwagenbuchung

Phoenix

Wenn Sie eine Tour nach Süden in Richtung Phoenix planen, liegen ein paar großartige Zwischenstopps auf Ihrem Weg. Im Slide Rock State Park gibt es Stromschnellen und von der Natur geformte "Rutschbahnen". Packen Sie Ihre Badesachen ein und genießen Sie das warme Wasser von Oak Creek – aber geben Sie auf den rutschigen Gehwegen Acht! Nach dieser Erfrischung können Sie die herrlichen Naturpfade entlang wandern und die friedvolle Atmosphäre der umgebenden Flora und Fauna genießen.

Nur wenige Autominuten entfernt liegt eine der berühmtesten, von der Natur geformten Sehenswürdigkeiten von Arizona – Cathedral Rock. Bestaunen Sie dieses Meisterwerk der Natur vom Auto aus oder machen Sie einen Spaziergang am Fuße des Felsens. Wenn Sie den Cathedral Rock bezwingen wollen, sollten Sie ihre Wanderschuhe mitnehmen und einen großzügigen Wasservorrat mitnehmen. Der Weg zum Gipfel ist teilweise sehr anstrengend und steil, daher sollten Sie auf jeden Fall die passende Ausrüstung mitbringen. Der atemberaubende Ausblick, den man an der Spitze hat, ist das Ganze jedoch wert!

Fahren Sie weiter durch die faszinierende Landschaft nach Phoenix. Atmen Sie in dieser Stadt die frische Luft und genießen Sie den Outdoor-Lifestyle. Wandern Sie zum Camelback Mountain, um den unvergesslichen Ausblick von der Spitze zu erleben, entdecken Sie interessante Landschaft des Papago Park und schlängeln Sie sich durch die 20 Hektar an Pfaden im Desert Botanical Garden.

Kommen Sie in die Old Town Scottsdale, wo es zahlreiche Restaurants und luftige Treffpunkte finden, und spazieren Sie danach die Fifth Avenue entlang und besichtigen Sie die florierenden Kunstgalerien und Boutiquen. Im Roosevelt Rows Art District können Sie die kreative Seite dieses urbanen Zentrums erkunden. Auf der Seventh Avenue ist die LGBTQ-Gemeinschaft zuhause, erleben Sie farbenfrohe Streetart-Stimmung und eine einladende Atmosphäre.

Unterkunft: Tauchen Sie in den Luxus des Hyatt Regency Scottsdale Resort and Spa ein. Erfrischen Sie sich im Zehn-Quadratmeter-Wasserbecken, testen Sie Ihren Abschlag auf dem Turniergolfplatz oder spielen Sie ein paar Tennismatches. Entspannen Sie sich im ruhigen Spa und genießen Sie anschließend Live-Unterhaltung an der Freiluftbar am Center Stage.

Las Vegas – Death Valley – San Francisco

Highlights: surreale Landschaften, malerische Sonnenuntergänge und eine vielseitige Stadt

Die Reise: 709 Meilen

Death Valley

Lassen Sie die Lichter von Las Vegas hinter sich und kreuzen Sie durch die beeindruckende Landschaft eines der heißesten Orte der Welt – Death Valley. Schalten Sie die Klimaanlage auf volle Leistung, wenn es durch die Wüstenlandschaft geht, denn im Sommer kann es hier glühende 46°C heiß werden. Auf Ihrem ersten Halt können Sie in Rhyolite Ghost Town unheimliche verlassene Gebäude und besichtigen. Und weiter? Die Mesquite Flat Sand Dunes.

Kommen Sie zu Sonnenauf- oder -untergang zu den über 30 m hohen Wanderdünen, um unfassbar spektakuläre Farbenspiele zu erleben.

Am Zabriskie Point können Sie eine atemberaubende Landschaft bestaunen, die bei Sonnenuntergang in Kastanienbraun und Apricot getaucht wird. Wenn Sie hier ein Video in Zeitraffer drehen, wird es auf jeden Fall ein Instagram-Hit. Auch am Artist's Drive können Sie großartige Aufnahmen machen.

Danach geht es weiter zum Devil's Golf Course, wo Sie das riesige Salzbecken bewundern können, und nach weiteren 15 Minuten Fahrt Richtung Süden erreichen Sie Badwater Basin. Steigen Sie aus dem Auto und wandern Sie durch diese atemberaubenden Salzflächen am niedrigsten Punkt Nordamerikas. Runden Sie Ihr Death-Valley-Erlebnis ab mit einer Fahrt zu Dante's View, von wo aus sich Ihnen eine atemberaubende Aussicht auf das gesamte Tal bietet.

Übernachtungsmöglichkeiten: Die Ranch at Death Valley ist wie eine Oase in dürrer Landschaft und bietet ihren Gästen vielseitige Entspannungsmöglichkeiten und Aktivitäten. Auf den Sportplätzen können Sie sich auspowern und sich anschließend im Swimmingpool erfrischen, der mit Quellwasser gespeist wird. Gehen Sie reiten oder machen Sie an den Furnace Creek Stables der Ranch eine Kutschfahrt.

Buchen Sie einen Aufenthalt auf der Ranch im Death Valley

San Francisco

Auf Ihrer Route sollte das aufregende San Francisco nicht fehlen. Wenn die Wunder der Natur Sie faszinieren, dann nehmen Sie die Route 395 nordwärts, um die beeindruckende Tierwelt zu erleben. Erster Halt: Inyo National Forest. Bei mehr als 8.000 km² dichten Grüns, glitzernden Seen und zahlreichen Hügelketten empfiehlt sich vorab zu planen, welchen Teil Sie gern besichtigen möchten.

Genießen Sie die alpine Landschaft des Sierra National Parks bei einem spannenden Wildwasser-Rafting-Ausflug. Machen Sie sich bereit für eine überwältigend schöne Reise durch den legendären Yosemite National Park – mit fantastischen Granitfelsen, Wasserfällen und wundervollen Ausblicken. Stellen Sie Ihr Auto ab, und wandern Sie den mächtigen Half Dome – ein beeindruckendes Erlebnis. (Sie benötigen eine Genehmigung, um über die Basis der Unterkuppel hinaus zu wandern. Möglicherweise können Sie eine am Tag Ihres Besuchs erhalten.) Wenn Sie Zeit haben, wandern Sie auf dem Cathedral Lakes Trail, um die Seele baumeln zu lassen.

Alternativ können Sie Kalifornien auf der Interstate 5 durchqueren. Nehmen Sie zunächst die Route 395 nach Bakersfield und legen Sie einen Zwischenstopp am Sequoia National Forest ein, um dessen wunderschöne, riesige Bäume zu bestaunen. Um die hiesige Natur in vollen Zügen zu genießen, können Sie eine Fahrradtour machen, wandern oder Kayak fahren. In Bakersfield können Sie eine kurze Pause einlegen, um eine kleine Wanderung zu machen, bevor Sie auf die I-5 fahren. Wenn Sie Adrenalinkicks mögen, ist River-Rafting genau das Richtige. Sie interessieren sich für Kultur? Dann ist der Crystal Palace von Buck Owen sicherlich ein attraktives Ausflugsziel für Sie. Im 24th Street Café können Sie noch eine Kleinigkeit essen, bevor Sie nach San Francisco aufbrechen. Das Café ist montags bis donnerstags geöffnet und serviert den ganzen Tag Frühstück.

Wenn Sie einen Strandurlaub suchen, fahren Sie zur Pazifikküste. Machen Sie beliebige Pausen entlang des Highway 1 Richtung Norden, um die Buchten und die Brandung zu bewundern. Wenn Sie sich der Stadt mit den Golden Gates nähern, sollten Sie unbedingt eine Tour ins Silicon Valley nach San José machen.

Welche Route Sie auch nehmen - alle führen ins pulsierende San Francisco. Bestaunen Sie das spukende Skelett von Alcatraz, genießen Sie in China Town asiatische Knödel – übrigens die größten außerhalb Asiens – oder nehmen Sie die Kabelstraßenbahn, um die Stadt zu erkunden. Unser Reiseführer Kostenlose Aktivitäten in San Francisco hält vielseitige Empfehlungen für Sie parat.

Probieren Sie verlockende Gerichte an der quirligen Küstenfront von Fisherman's Wharf. Gleich um die Ecke können Sie auf Pier 39 Ihre Wahl aus einem bunten Unterhaltungsangebot treffen – und halten Sie Ausschau nach den Seelöwen, die sich rund um die Marina aalen. In einiger Entfernung ist das San Francisco Ferry Building zu finden, das mit farbenfrohen Bauernmärkten und hasugemachten Speisen aufwartet. In unserem Stadtteilführer für San Francisco finden Sie viele weitere Anregungen. Fahren Sie abschließend über die berühmte Golden Gate Bridge, als beeindruckende Krönung Ihres Roadtrips.

Übernachtung: Gönnen Sie sich eine wohlverdiente Pause in Wassernähe an der Fisherman's Wharf – Hotel Zephyr. Genießen Sie die idyllische Lage in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle zur Innenstadt. Im Hotel können Sie sich im Games Room unter die anderen Gäste mischen oder im „The Yard“ – der Lounge unter freiem Himmel – entspannen.

Buchen Sie einen Aufenthalt im Hotel Zephyr