Ein literarischer Roadtrip durch Kalifornien


Von Jessica Teas für das British Airways High Life Magazin

Foto von Getty

Zu Navigation wechseln

Juni 2016

Die Besucher Kaliforniens kommen wegen der Sonne und der Stars. Die Städte an der Küste haben jedoch auch ein großes kulturelles und literarisches Erbe, das viele Leseratten von LA nach San Francisco pilgern lässt.

Nordkalifornien

Das aktive literarische Zentrum Kaliforniens befindet sich wahrscheinlich in San Francisco. Das Beat Museum in North Beach ist ein Schrein zum Gedenken der Poeten und Schriftsteller der Beat Generation und der San Francisco Renaissance — Kerouac, Ginsberg, Burroughs, Bukowski usw. Der City Lights Bookstore wurde im Jahr 1953 vom Beat-Poeten Lawrence Ferlinghetti eröffnet und diente als Treffpunkt für seine Dichterkollegen. Der Laden befindet sich auch heute noch an der Grenze zwischen North Beach, Chinatown und dem Financial District und ist einer der langlebigsten unabhängigen Buchläden (mit ausschließlich Taschenbüchern) einschließlich Verlag.

„Tales of the City“ von Armistead Maupin war für eine ganze Generation von Lesern DIE Coming-of-Age-Buchreihe. Der letzte Teil wurde kürzlich veröffentlicht. Dieser Teil bringt die (oft missglückenden) sexuellen Abenteuer der Matriarchin der Nachbarschaft, Anna Madrigal, und anderen Charakteren, die sie ursprünglich in Russian Hill in der 28 Barbary Lane in San Francisco beherbergt hatte, zu einem Ende. Maupin selbst hat eine Geschichtstour zu San Francisco zusammengestellt, mit der die Entdeckung San Franciscos aus dem Buch eine große Freude ist.

Unsere günstigsten Flüge nach San Francisco >

  • Foto von DJ Ashton mit Genehmigung durch das Charles M. Schulz Museum and Research Center

    Die Welt der Peanuts

    Im Charles M. Schulz Museum ist die weltweit größte Sammlung originaler Peanuts-Kunstwerke ausgestellt. Begeben Sie sich in die große Halle des Museums, um dort eine Wandmalerei mit 3.588 Bildern aus Peanuts-Comics zu bewundern.

    Flug und Mietwagen buchen

Fahren Sie auf Highway 101 nach Santa Rosa, um auf Charlie Brown und seine Freunde im Charles M. Schulz Museum zu treffen. Dort befindet sich die weltweit größte Sammlung originaler Peanuts-Comics, das Studio von Charles M. Schulz, dem Erfinder der Peanuts, und ein Raum, in dem Sie selbst versuchen können, zu zeichnen.

Fans von Robert Louis Stevenson finden die größte öffentliche Sammlung an allen möglichen Objekten in Verbindung mit Stevenson auf der anderen Seite der Mayacamas im Robert Louis Stevenson Museum, das sich in einem separaten Flügel des St. Helena Public Library Center befindet. Stevenson verbrachte Flitterwochen von zwei Monaten mit seiner Frau Fanny im Napa Valley. Aus diesem Erlebnis zog er Inspiration für die Geschichte der The Silverado Squatters.

Wenn Sie zurück Richtung Bay Area fahren, finden Sie die allzeit beliebten Muir Woods und Muir Beach — benannt nach dem Auto und Gründer des Sierra Club, John Muir — hinter den kargen Marin Headlands, weit entfernt von der Großstadt. Muir war bemüht, große Teile der Natur des Westens der USA (wie z. B. Yosemite) zu erhalten, und diese beiden Orte, wenn sie auch kleiner sein mögen, sind gute Beispiele für seine Arbeit.

Das East Bay wurde in Werken wie „Mondtal“ und „Preisboxer“ von Jack London verewigt und ist in jüngerer Zeit Schauplatz in Michael Chabons Telegraph Avenue. Die wahren Perlen der Literatur liegen jedoch weiter im Abseits versteckt. Insbesondere das Eugene O’Neill National Historic Site and Tao House, in dem der einzige Dramatiker der USA, der einen Nobelpreis gewann, lebte. O’Neills Haus in den Bergen, in dem er „Der Eismann kommt“ und „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ verfasste, können Sie nur zu Fuß, auf dem Pferd oder per Shuttlebus von Danville erreichen (keine Privatfahrzeuge) – und es besteht eine Reservierungspflicht.

  • Das Denkmal für Baumfreunde: Muir Woods © Nara Won/Getty

    Worte zu Taten werden lassen

    John Muir gab mit dem Schreiben seiner Liebe zur Natur Ausdruck und inspirierte viele Menschen, die natürliche Schönheit der USA zu schützen, wie z. B. die alten Redwoods nördlich von San Francisco, die heute als Muir Woods bekannt sind.

    Buchen Sie Flüge nach San Francisco
  • Wärmen Sie sich in San Diego bei angenehmen Temperaturen das ganze Jahr auf © Mitch Diamond

    Welt des Wassers

    San Diego ist bekannt für seine Quintessenz des kalifornischen Strand-Lifestyles und die ganzjährlichen hervorragenden Temperaturen. Besuchen Sie das Mission Bay, ein unglaublicher Wasserspielplatz mit einer Größe von 4,500 Acres mit Surfern, Segelbooten und sonnendurchfluteten Küsten.

    Entdecken Sie Aktivitäten in San Diego

Central Coast


An der Central Coast dreht sich alles um den mit Nobel- und Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autor, John Steinbeck, der weithin bekannt ist für seine Geschichten aus der Dust Bowl (zu den Zeiten der Weltwirtschaftskrise), in denen er lebensnah die Mühen der Wanderarbeiter an seinem Geburtsort Kalifornien dokumentiert. Kehren Sie unbedingt in Salinas zum Essen ein im restaurierten Victorian House, in dem das Literaturschwergewicht geboren wurde und aufgewachsen ist. Das American Museum umfasst die größte, einem einzigen Autor gewidmete Sammlung.

Eine Stunde südlich von Monterey finden Sie hinter den windumwehten Klippen von Big Sur die gemütlichen Hütten der Henry Miller Memorial Library versteckt in den Redwood-Bäumen des Los Padres National Forest. Der Autor des ehemals verbotenen „Wendekreis des Krebses“ lebte für 18 Jahre in dieser Gegend, und in dieser Gedenkbibliothek können Sie neben Büchern und Erinnerungsstücken von Miller Kunstevents, Theatervorführungen und sogar Rockkonzerte großer Namen erleben, wie z. B. den Red Hot Chili Peppers.

Weiter entlang der Küste liegt das königliche Hearst Castle auf einem Berg, der sich mehrere Meilen von der Straße entfernt befindet. Erbaut für den Zeitungsmagnaten William Hearst auf einem Stück Land, das er zuvor als Camp genutzt hat, deckt dieses (größtenteils) im Mediterranean Revival-Stil erbaute Herrenhaus eine Fläche von mehr als 90.000 Quadratfuß ab und verfügt über ein opulentes Finish, wie es nur selten in den USA zu finden ist. Nehmen Sie an einer der abendlichen Führungen teil, in denen Dozenten aus dem Living History-Programm in voller 1930er-Jahre-Montur, die Atmosphäre einer vergangenen Ära wiederaufleben lassen, als große Persönlichkeiten wie Winston Churchill, George Bernard Shaw und Greta Garbo hier zu Gast waren.

Südkalifornien

Das Time Magazine kürte Charles Bukowski zum „Poeta Laureatus der Säufer Amerikas“. Er lebte in in Los Angeles immer am Rand der Gesellschaft und erzählte in seinen Werken von den Schattenseiten der Stadt. Das Literaturarchiv Bukowskis befindet sich zwar in der Huntington Library (1151 Oxford Road, San Marino), die Esotouric-Bustour „Haunts of A Dirty Old Man“ führt jedoch durch die Überreste seiner Heimat in LA, einschließlich Drinks auf der Skid Row und Besuch seiner ehemaligen Arbeitsstätte, dem United States Post Office in Terminal Annex.

Weiter südlich in San Diego– eher bekannt für SeaWorld, Balboa Park und Surfing als für sein literarisches Erbe – können Sie sich Ihren eigenen Literatur-Erkundungsplan erstellen, indem Sie den Orten aus den Kriminal- und Mysteryromanen von Autor Don Winslow’s nachspüren, wie dem Surfthriller „The Dawn Patrol“. Ein denkbarer Halt auf einer solchen selbst-angeleiteten Tour könnte z. B. die Richard Nixon Library sein.

Unsere günstigsten Flüge nach Los Angeles >