Klassisches London


Von Emine Saner

Foto von Ultraforma/Getty Images

Zu Navigation wechseln

Updated June 2019

Get ready to discover London’s iconic side. With its striking landmarks, charming atmosphere and blend of new and old, visitors looking to explore the capital needn’t stray far from the centre. Follow our guide and plan to squeeze all the best bits of England’s capital into a whirlwind 48-hour trip.

Freitag

Evening - make your great escape

Book your flights to London and get ready to touch down in one of our major London airports, all you need to do is find the flight time to suit you.

Is it your first time visiting? Be our guest and stay close to the centre of London so you can make your way around London’s most exciting sights with ease. Stay close to the hustle and bustle of Oxford Street and book a classically luxurious break at The Langham – the hotel’s Palm Court restaurant kicked off the tradition of formal high teas, after all. Alternatively, the four-star Rembrandt in Kensington is just opposite the intriguing V&A Museum, and is just a short stroll away from Harrods.

Is it your first time visiting? Be our guest and stay close to the centre of London so you can make your way around London’s most exciting sights with ease.

Once you’re checked in and freshened up, make the most of your first evening by walking past Big Ben and over the Westminster Bridge. You’ll be able to spot some favourite London landmarks, including: The Houses of Parliament, the London Eye and St Paul’s Cathedral. On the south side of the River Thames, head for the Royal Festival Hall – get there before 19:00 and you might catch the end of a free concert. Go up to the second floor to the glamorous mid-century modern inspired Skylon Cloud 9 bar and order a classic glass of Möet or an Aphrodite – 12 Ketel one vodka, strawberry, Cointreau orange liqueur, citrus and sugar – with a view.

Weitere Hotels in London entdecken

  • The National Gallery, London. ©The National Gallery

    Kunst gefällig?

    Die National Gallery eröffnete im Jahr 1824 und steht an siebenter Stelle der meistbesuchten Hotels weltweit. Der Eintritt in die Galerie ist seit eh und je kostenlos und die Sammlung bietet Meisterwerke von Küsntlern wie Turner, Constable und Cézanne.

    Einen Aufenthalt im Rembrandt buchen
  • Beefeaters at the Tower of London ©Arthur Tilley/Getty Images

    Geschichtsstunde

    Der White Tower ist der älteste Teil des Tower of London, der während der Normannenzeit erbaut wurde. Der Tower ist ein ehemaliges Gefängnis, und bevor Elizabeth I Queen wurde wurde sie dort von ihrer Halbschwester, Queen Mary I, gefangen gehalten. Heutzutage befinden sich dort die Kronjuwelen, die für Besucher ausgestellt werden.

    Book your flights to London
  • Picasso’s ‘Weeping Woman’ at the Tate Modern. ©Guy Bell / Alamy Stock Photo

20:00 Uhr – Später Besuch der Tate Modern

Walk along the south bank to Tate Modern. It stays open late on Fridays and Saturdays (the last admission is 21:15 and the closing time is 22:00), so it’s a good time to see the museum’s gems – don’t miss Picasso’s Weeping Woman – without having to elbow people out of the way.

21:30 Uhr – Fisch zum späten Abendessen

Nach den Attraktionen haben Sie sicherlich großen Appetit und sollten sich einen Klassiker für Freitagabend gönnen: Fish and Chips mit einem London Pride im Anchor Pub am Fluss, das sich fünf Minuten Fußweg von der Tate Modern entfernt befindet. Das Pub wurde ein bisschen aufgeräumt (für einige Einheimische fast ein bisschen zu viel), aber es strotzt noch immer vor Geschichte – im Jahr 1666, soll der Schreiber Samuel Pepys das große Feuer von London von einem Pub aus gesehen haben, das auf dieser Seite des Flusses lag. Das jetzige Etablissement ist jedoch jünger und nur schlappe 250 Jahre alt.

Samstag

08:45 Uhr – Tower-Power

Zum Tower of London begeben Sie sich am besten noch vor seiner Öffnung um 09:00 Uhr, um die Kronjuwelen – möglicherweise noch ohne andere Besucher – zu bewundern. Die großen Besuchermassen treffen später am Morgen ein, die erste Stunde ist jedoch meist noch sehr ruhig. Nehmen Sie an einer Yeoman Warder-Tour (auch Beefeater genannt) teil, die alle 30 Minuten stattfinden, undhalten Sie Ausschau nach Raben, den historischen Wächtern des alten Schlosses.

12:30 Uhr – Flucht auf dem Fluss

Schippern Sie vorbei an noch mehr berühmten Sehenswürdigkeiten über die Themse auf einer 90-minütigen Flussrundfahrt vom Tower Pier nach Westminster, während Sie auf dem Boot einen traditionellen Nachtmittagstee genießen.

14:00 Uhr – Am Höhepunkt

Gehen Sie über London Bridge – nicht zu verwechseln mit der Tower Bridge – und dort zum Borough Market, einem Paradies für Gourmets mit Imbisständen und Delikatessen. Nachdem Sie sich dort einen Snack gegönnt haben, sausen Sie zum Dach des höchsten Gebäudes in Westeuropa, um die einmalige Aussicht auf London von der Shards-Aussichtsplattform auf 800 Fuß über der Stadt zu genießen.

  • Covent Garden in der Nacht © Shomos Uddin/Getty Images

    Wussten Sie schon ...?

    Es gab in Covent Garden seit 1600 immer irgendeine Art von Markt. Er diente bis ins Jahr 1974 als Londons zentraler Frucht- und Gemüsemarkt und wurde anschließend nach Nine Elms verlegt. Das aktuelle Marktgebäude wurde in den 1830ern vom Architekt Charles Fowler erbaut.

    Einen Aufenthalt im The Langham buchen

15:00 Uhr – Gartenfreuden

Nehmen Sie Bus 521 nach Aldwych, vorbei an der St. Paul’s Cathedral, und gehen Sie anschließend nach Covent Garden. Verbringen Sie ein bisschen Zeit beim Spazieren durch die idyllischen Straßen und über den malerischen Markt, bevor Sie in Richtung Westen entlang des Long Acre zum Leicester Square gehen, um zu schauen, ob Sie in letzter Minute noch ein günstiges Theaterticket bei TKTS  am südlichen Ende des Platzes bekommen.

17:00 Uhr – Zeit für Kultur

Von hier ist es nur ein kurzer Spaziergang zur National Gallery. Sie könnten allein hier Wochen verbringen. Es ist jedoch nur ein Kurztrip, also nehmen Sie die Essential Audio Tour der 80 künstlerischen Highlights, wie z. B. die Sonneblumen von Van Gogh. Gönnen Sie sich im schönen Café des Museums ein Stück Kuchen mit einer Tasse Tee, bevor Sie sich zur West End-Show begeben.

21:30 Uhr – Essen nach dem Theater

J Sheekey ist ein Fisch und Meeresfrüchte-Restaurant, das etwas abgelegen in einer kleinen Straße in der Nähe vom Leicester Square liegt. Das Restaurant ist die inoffizielle Kantine der Bühnenstars von London. Das Restaurant ist berühmt für den schnellen Service, sodass Theaterbesucher rechtzeitig zum Theaterbeginn mit dem Essen fertig werden. Wenn Sie nach der Vorführung gehen, besteht die Möglichkeit, dass Sie gemeinsam mit den Schauspielern dort essen, die direkt von der Bühne ins Restaurant fallen – Sie sollten jedoch auf jeden Fall reservieren. Das Hauptrestaurant versprüht einen auf glorreiche Weise zeitlosen Charme mit seinen holzgetäfelten Wänden und den akuraten Tischdecken. In der Bar (oder in der anliegenden weniger förmlichen Oyster Bar) sind jedoch häufiger Stars anzutreffen.

  • Cornish fish stew at J Sheekey. ©J Sheekey
  • The Wolseley. ©Corbin & King Restaurant Group Limited

    Großartiges Design

    Das Gebäude, in dem sich heute The Wolseley befindet, wurde ehemals im Jahr 1921 als Showroom von einem ein Autohändler genutzt, bevor es in eine Bank umgemünzt wurde. Die stattliche Inneneinrichtung dient jetzt einem der beliebtesten Restaurants von London.

    Einen Stadturlaub in London buchen
  • Afternoon tea at The Savoy Hotel. ©AccorHotels.

    Die britische Tradition des Nachtmittagstees gibt es seit 1840, und sie diente ehemals zum Stillen des Hungers zwischen dem Mittag- und Abendessen. Es gibt viele Varianten des Nachmittagstees, in der klassischen Variante werden jedoch kleine Sandwich-Schnittchen, Scones mit Clotted Cream und Marmelade sowie Kuchen gereicht.

    Aktivitäten in London

Sonntag

08:00 Uhr – Frühstücken wie ein König

Der frühe Sonntagmorgen ist eine der besten Zeiten in London. Wenn die Straßen noch frei von Verkehr sind und die Stadt noch sauber und frisch ist, lohnt es sich definitiv, früher aufzustehen. Frühstücken Sie im The Wolseley mit Eggs Benedict oder frischem Gebäck in dem Caféhaus im Stil der großen Wiener Cafés. Das ist mit Sicherheit das glamouröseste Frühstück in der Stadt.

09:15 Uhr – Besuch bei der Queen

Seien Sie der erste Besucher des Tages, der die Räumlichkeiten im Buckingham Palace betritt. Die Residenz der Queen in London befindet sich nur wenige Minuten zu Fuß vom The Wolseley durch den Green Park – und wenn Sie zeitig vor Ort sind, können Sie noch einen Abstecher zum St James Park machen. Achten Sie darauf, welche Flagge gehisst ist. Wenn Royal Standard gehisst ist, bedeutet es, dass die Queen anwesend ist. Wenn Sie Ihren Besuch gut planen, sollten Sie pünktlich zum Wachwechsel, der in der Regel im Sommer täglich um 11:30 Uhr und im restlichen Jahr alle zwei Tage stattfindet, wieder herauskommen.

13:00 Uhr – Mittagessen im Dinner

It can take weeks to get an evening reservation at Heston Blumenthal’s Michelin-starred restaurant 'Dinner' at the Mandarin Oriental hotel in Knightsbridge, but it’s much easier to get a table at lunch. Blumenthal’s menu is historic and British, with dishes inspired by recipes going back hundreds of years. It could well turn out to be the priciest lunch you’ve ever had – but also the most exciting.

Das Café im Victoria & Albert Museum stellt eine günstigere Alternative dar. In dem vermeintlich ältesten Museumscafé der Welt werden in drei schönen Räumen oder im Sommer auch beeindruckenden Vorgarten Snacks wie auch größere Mahlzeiten serviert.

15:00 Uhr – Engelschöre

Die meisten Touristen nehmen an der vollständigen Tour durch Westminster Abbey teil – eine der wichtigsten und geschichtsträchtigsten Kirchen der Welt sowie der Ort jeder Krönung seit 1066, Beilegungsstätte vieler Könige und Königinnen und berühmter Persönlichkeiten wie Charles Darwin und Charles Dickens. Es gibt jedoch mit dem Evensong Service auch noch eine andere Möglichkeit, die Kirche zu erleben. Sie werden dabei nicht sehr viel von dem Gebäude sehen (da die Besucher herein- und herausgeführt werden), wenn einer der besten Chöre der Welt hervorragende Choräle rezitiert – es ist aber dennoch ein unvergessliches Erlebnis.

16:00 Uhr – Uhrwerk

Time to wander through Parliament Square, past statues of Nelson Mandela, Winston Churchill and Abraham Lincoln, and take in views of the Houses of Parliament and Big Ben (or the Elizabeth Tower, to give it its proper name – Big Ben is the nickname of the bell). Although you won’t hear Big Ben bong (due to conservation work), you’ll still get a glimpse of this iconic clock tower.

17:30 – Marmelade oder Clotted Cream… oder beides?

After a packed weekend, you’ll be ready for a rest. Finish off the weekend with a pre-flight afternoon tea. The Savoy is known for its impeccable finger sandwiches, classic scones with jam and clotted cream, and some of the finest cakes in town – all served under the beautiful glass domed roof of the Thames Foyer. Booking is recommended, and don’t wear trainers or sportswear. But it’s worth it for a classic British ending to a classic London weekend.

Unterkunft

Rembrandt

Just opposite the Victoria & Albert, the four-star Rembrandt offers a place to relax after active days out and about – unwind in the spa, then take afternoon tea in the lounge.

Einen Aufenthalt im Rembrandt buchen

The Grosvenor

Take a break at the four-star Grosvenor, close to many of London’s most iconic sights. Return after sightseeing days for a cocktail or glass of Champers in the Reunion bar.

Einen Aufenthalt im The Grosvenor buchen

The Langham

For a slice of luxury, choose to stay at The Langham – for its fabulous location, opulent spa and award-winning afternoon tea.

Einen Aufenthalt im The Langham buchen

Fußzeilennavigationslinks
British Airways Logo.