Die besten Strände Kaliforniens


Von Hannah Louise Summers

Fotos von Kathryn Donohew Photography/Getty Images.

Zu Navigation wechseln

Aktualisiert im Februar 2019

Die knapp 1450 km lange Pazifikküste macht Kalifornien zum Traumziel jedes Strandliebhabers. Vor allem Surfer wähnen sich hier im Paradies, doch neben Wellenreiten kann man auch zahlreichen anderen Aktivitäten nachgehen: An einigen Stränden können Sie Achterbahn fahren oder Delfine beobachten, und auch der Originalstrand, an dem Baywatch gedreht wurde, liegt hier. Die Reisejournalistin Hannah Summers stellt die schönsten Ziele entlang der Küste vor.

Santa Monica, Los Angeles

Einen Tag am Strand zu verbringen, heißt nicht, dass Sie unbedingt faulenzen müssen. Das beste Beispiel dafür ist der 5,6 km lange Santa Monica Beach in L.A. Hier liegt sogar der originale Muscle Beach, der sich seit den 1950er-Jahren als beliebtestes Outdoor-Fitnessstudio der Stadt etabliert hat (und an dem Sie regelmäßig Celebritys und Bodybuilder sichten können, darunter auch Arnold Schwarzenegger). Lassen Sie an den Geräten Ihren Bizeps spielen oder genießen Sie es, andere beim Training zu beobachten. Was diesen Strand so besonders macht, sind jedoch die Farben, Lichter und Retro-Atmosphäre des Santa Monica Pier. Genießen Sie den Nervenkitzel einer Achterbahnfahrt, essen Sie ein riesiges Eis auf der Waffel oder fahren Sie mit dem knapp 40 m hohen Pacific Wheel, dem ersten und einzigen Riesenrad der Welt mit Solarantrieb. Mit dem Hop-on-hop-off-Bus von Los Angeles gelangen Sie mühelos von einer Attraktion zur nächsten. Für eine Übernachtung in stilvoller Umgebung empfiehlt sich das Hotel Shangri-La, das direkt am Strand in der Nähe des berühmten Piers liegt. Oder buchen Sie ein Zimmer im Viceroy mit eleganter Ausstattung, darunter schicke monochrome Cabanas am Pool.

Buchen Sie Flüge nach Los Angeles

Huntington City Beach

Dieser Strand ist unglaublich bekannt, und das aus gutem Grund: Die Stadt Huntington Beach trägt auch den Namen „Surf City“, und ihr gut 15 km langer Sandstrand ist tatsächlich ein wahres Surferparadies. Wer mit dem Fahrrad am Strand entlangfährt, wird garantiert ein paar langhaarige Surfer überholen, die ihre am Knöchel befestigten Surfbretter zur nächsten Welle schleppen. Im Winter und Frühling können Sie hier eventuell anmutige Grauwale sichten, die in dieser Jahreszeit an der Küste entlangziehen. Die Chancen stehen am besten, wenn Sie Ihr Fahrrad am Wegesrand liegen lassen und zum Ende des 500 Meter langen Huntington Beach Pier spazieren. In der Gegend gibt es zahlreiche schöne Hotels, ganz gleich, welche Reisezeit Sie wählen. Das Hyatt Regency verfügt über Balkone mit Meerblick, sodass Sie die Surfbedingungen ganz entspannt von Ihrer Suite aus prüfen können. Das Kimpton Shorebreak Hotel ist mit seinen abgenutzten, an die Wände montierten Surfbrettern und den gemeinschaftlichen Feuerstellen eine Hommage an alle Surfer.

  • La Jolla Beach, San Diego © Ron und Patty Thomas/Getty Images.

    Das Juwel von San Diego

    Der 1,6 km lange makellos weiße Sandstrand „La Jolla“ ist die ideale Wahl für Sonnenanbeter, die an ihrer Urlaubsbräune arbeiten möchten. Abenteuerlustige können eine Kajakfahrt zu den Höhlen von La Jolla machen.

La Jolla, San Diego

La Jolla (ausgesprochen „La Hoya“) ist als „Juwel“ von San Diego bekannt – die weißen Sandstrände , die hoch über das Meer ragenden Felsen und die Höhlen mit türkisblauem Wasser lassen leicht erkennen, woher dieser Spitzname kommt. Die meisten Strände liegen hier versteckt in felsigen Höhlen. Mit 1,6 km ein etwas längerer Strand ist der palmengesäumte La Jolla Shores Beach, an dem Sie surfen und sonnenbaden können. Wünschen Sie sich mehr Action? Dann schließen Sie sich am Strand einer der zahlreichen Kajaktouren an, um die Höhlen von La Jolla zu erkunden: Der dortige Felsenstrand ist zu Fuß nur schwer zugänglich, bietet jedoch spektakuläre Felsformationen. Vielleicht zeigt sich sogar der ein oder andere Seelöwe. Für die Übernachtung in San Diego ist das Hyatt Regency La Jolla eine gute Wahl: Es bietet einen großen Pool, Tennisplätze und regionale Küche aus dem Süden Kaliforniens.

Finden Sie unsere günstigsten Flüge nach San Diego

Am Carmel Beach kann man im türkisblauen Wasser des Pazifischen Ozeans Surfer, Otter und sogar Delfine sichten.

San Gregorio State Beach, San Francisco Bay Area

Der San Gregorio State Beach liegt 15 km südlich von der Half Moon Bay in einem Tal und bietet eine Kombination aus wilden Tieren und Wanderrouten. Der Strand überzeugt durch unberührten, rustikalen Charme: Statt Eisdielen und Fahrgeschäften erwartet Sie hier goldener Sand mit vereinzeltem Treibholz. An den Picknicktischen können Sie mitgebrachte Speisen und Getränke verzehren und dabei die Aussicht genießen – verbrennen Sie die Kalorien anschließend auf einem Spaziergang. Fahren Sie danach auf einer felsengesäumten Straße in Richtung Süden zum Pomponio State Beach oder erkunden Sie die Höhlen, Fossilien und Sandsteinfelsen in nördlicher Richtung.

Buchen Sie Flüge nach San Francisco

  • Hunde am Carmel Beach © Pgiam/Getty Images.

    Pudelwohl

    Carmel Beach ist einer der beiden Strände in Zentralkalifornien, an denen Hunde von der Leine genommen werden dürfen (der andere ist Avila Beach). Außerdem können Sie hier Delfine, Otter und die etwas weniger scheuen kalifornischen Surfer sichten.

  • Keyhole Rock am Pfeiffer Beach © alyfromuk2us/Getty Images.

    Es werde Licht

    Von Ende November bis Januar können Sie am Keyhole Rock ein echtes Naturphänomen beobachten: Wenn die Sonne durch den Felsenbogen scheint, formt sich ein übernatürlich wirkender Sonnenstrahl.

    Buchen Sie Flüge nach Los Angeles
  • Der Leadbetter Beach in Santa Barbara © Mike Perry/Alamy.

    Wussten Sie schon...?

    Möchten Sie eine Party am Leadbetter Beach veranstalten? Dann können Sie einfach das Parks and Recreation Department von Santa Barbara kontaktieren und eine Stelle reservieren. Sie können Ihren eigenen Alkohol mitbringen, sofern Sie keine Glasbehälter verwenden.

    FLIEGEN SIE NACH LOS ANGELES

Leadbetter Beach, Santa Barbara

Es ist unmöglich, sich nicht vom Charme von Santa Barbara verzaubern zu lassen. Die entspannte, nette Stadt am Wasser bietet wunderschöne Strände, hübsche Bauten und eine lebendige kulinarische Szene und Getränkekultur. Außerdem ist sie seit langem ein Surferfavorit. Wer sich selbst im Surfen versuchen möchte, sollte dies am Leadbetter Beach tun, der besonders bei örtlichen Familien und Studenten aus der auf der anderen Straßenseite gelegenen Universität beliebt ist. Hardcore-Surfer bevorzugen andere Strände in Santa Barbara (beispielsweise Rincon Point), doch Leadbetter ist mit seinen sanften Wellen der perfekte Übungsort für alle, die zum ersten Mal auf dem Surfbrett stehen oder sich im Paddleboarding versuchen möchten.

Fliegen Sie nach Los Angeles

Zuma Beach, Malibu

Der Zuma Beach in Malibu ist der Öffentlichkeit nicht unbekannt – schon Pamela Anderson lief beim Dreh von Baywatch den weißen Sandstrand entlang (und lebt angeblich ganz in der Nähe), und Don Henley soll hier seinen Hitsong „The Boys of Summer“ geschrieben haben. Die Einwohner Malibus lieben den breiten Sandstrand und die sanften Wellen (perfekt für Boogie-Boarder und Bodyboard-Surfer), andere wiederum schätzen die lebendige Atmosphäre mit Hotdog-Ständen und Surfergruppen, die sich hier treffen und Musik hören. Wenn sich der Hunger meldet, besuchen Sie das Reel Inn, ein Restaurant mit zwangloser Atmosphäre und Gemeinschaftstischen aus Holz. Hier werden Platten mit frischem gebratenem und gegrilltem Fisch serviert.

  • Ein Surfer am Zuma Beach, Malibu © National Geographic Creative/Alamy.

    Auf zum Zuma Beach

    Fahren Sie auf dem Pacific Coast Highway nach Malibu und suchen Sie sich den perfekten Liegeplatz am Zuma Beach aus, ein großer, beliebter Strand mit zahlreichen Annehmlichkeiten und Restaurants. Hier kann man leicht die Zeit vergessen.

    Buchen Sie eine Reise nach L.A.

Carmel Beach, Küste Zentralkaliforniens

Leute beobachten war gestern – am Carmel Beach an der Küste Zentralkaliforniens stehen die Hunde im Mittelpunkt. Er ist einer der einzigen zwei Strände der Region, an dem Hunde von der Leine genommen werden dürfen – es erwartet Sie also eine absolute Welpenshow. Der Pazifische Ozean ist an diesem Strand wunderschön türkisblau, und Sie können hier Surfer, Otter und sogar Delfine sichten. Vom Baden wird abgeraten, da im Wasser starke Strömungen herrschen – an Land gibt es jedoch zahlreiche andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Jung gebliebene Erwachsene können beim jährlich im Oktober stattfindenden Great Sandcastle Contest Sandburgen bauen. Erkunden Sie auch auf jeden Fall den romantischen Strandort Carmel-by-the-Sea.

Pfeiffer Beach, Big Sur State Park

Big Sur wird von den meisten Kalifornienurlaubern angesteuert, und das aus gutem Grund: Die dramatische Küste zählt zu den schönsten der Welt. Im Herzen der Region liegt der Pfeiffer State Park, in dem sich zahlreiche Wanderwege durch das vier Quadratkilometer große Gebiet mit Mammutbaumwäldern schlängeln (machen Sie unbedingt die 3,2 km lange Wanderung zu den Pfeiffer Falls). Das Highlight des Parks ist jedoch der Pfeiffer Beach, ein Strand, der aufgrund der Felsen mit Mangan-Granatablagerungen an einigen Stellen violetten Sand aufweist. In Kombination mit dem tiefblauen Meer ist der Effekt unglaublich fotogen. Wer bis zum Sonnenuntergang bleibt, kann einen der schönsten Ausblicke Kaliforniens genießen.

Planen Sie Ihre Reise nach Kalifornien

Fußzeilennavigationslinks
British Airways Logo.