Feedback zur Seite

Bitte wählen Sie eine Antwort für die Feedback-Frage aus.

Fanden Sie die gewünschten Informationen auf dieser Seite?

verbleibende Zeichen

corporate-responsibility

Feedback zur Seite

Vielen Dank

Wir schätzen es, dass Sie sich die Zeit nehmen, um uns zu helfen.

Unternehmensverantwortung

760x160-a380.

Bei British Airways steht unser Versprechen „To Fly. To Serve“ für unsere Bemühungen und unsere Unternehmensphilosophie. Wir möchten sicherstellen, dass unser Versprechen über den alltäglichen Betrieb hinausgeht und unsere Bemühungen von fortwährender Dauer sind. Um dies zu gewährleisten, haben wir ein Ziel, das über allen anderen steht: Verantwortungsvolles Fliegen.

Was ist Fliegen mit Verantwortung?

240x185-father-son.

Wir möchten, dass die Errungenschaft des Fliegens zur Verbesserung des sozialen und wirtschaftlichen Umfelds für alle Menschen beiträgt. Wir möchten, dass das Fliegen ein gesamtheitlicher verantwortungsbewusster Vorgang ist, bei dem wir aktiv dazu beitragen, den Planeten wie die Menschen zu schützen und voranzubringen.

British Airways übernimmt seit 25 Jahren mit der Einführung unserer Umweltschutzmaßnahmen im Jahr 1989 eine Vorreiterrolle bei der Nachhaltigkeit. Im Jahr 1992 waren wir die erste Fluggesellschaft, die einen Umweltbericht erstellte, und im Jahr 2002 waren wir die erste Fluggesellschaft, die am CO2-Handel teilnahm. Wir sind aktiv darum bemüht, zukünftige Standards für sicheres und verantwortungsvolles Fliegen festzulegen.

Unser Programm für die Unternehmensverantwortung zielt sowohl auf die Untersuchung unserer Belastungen für den Planeten als auch für die Menschen, mit denen wir zusammenwirken, ab. Es beinhaltet fünf Säulen bzw. Verpflichtungen:

  1. Nachhaltige und verantwortungsbewuste Gemeinschaften schaffen
  2. Verbesserung des Wohlergehens und der Integration
  3. Verantwortungsvolles Geschäftsgebahren
  4. Verringerung der Auswirkungen von British Airways auf die Umwelt
  5. Reduzierung des Abfalls und Förderung des Recyclings
komprimiertanzeigenNachhaltige und verantwortungsbewuste Gemeinschaften schaffen
Weibliches Crewmitglied, das sich im Rahmen eines Projektbesuchs zu fliegenden Starts schützend über ein Kind beugt.

Flying Start

Flying Start ist die globale wohltätige Partnerschaft von British Airways und Comic Relief UK. Ihr Zel ist es, Kindern mit schwierigen Lebensbedingungen in Großbritannien und der ganzen Welt zu helfen. Großzügige Spenden von unseren Kunden und Spendenaktionen von unseren Kollegen ermöglichen es Flying Start, Kinderprojekte in den Städten, die wir anfliegen, zu unterstüzen.

Weitere Informationen zu dieser Partnerschaft finden Sie unter Flying Start

 

Student und Studentin im Flugsimulator, in die Kamera lächelnd

Praktikum bei British Airways

In unseren Arbeitserfahrungsprogrammen bieten wir einmalige Einblicke in die Berufswelt der Luftfahrt. In unserem kürzlich anerkannten Gold Standard Programme bieten wir fünftägige Praktika aus vielen Unternehmensbereichen, wie z. B. Hauptbüro, Technik und Abfertigung. Wir haben es uns zur Priorität gemacht, die Vermittlungsfähigkeit unserer Auszubildenden zu fördern und haben im gesamten Unternehmen dazu ausschließliche Lehrkräfte eingesetzt. Arbeitserfahrungsprogramme sind der optimale Weg für Auszubildende, Einblicke in die realen Arbeitsabläufe zu erhalten. Diese Programme stellt British Airways jungen Menschen am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn in der Ausbildung und in Einstiegskarrieren zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Praktika bei British Airways erhalten Sie auf unserer Karriere-Website.

komprimiertanzeigenVerbesserung des Wohlergehens und der Integration
Lächelndes Crewmitglied mit einem roten Apfel.

Gesundheit und Wohlbefinden unserer Fluggäste

Unser Ziel ist es, auf allen Reisen unserer Kunden den größtmöglichen Komfort sicherzustellen. Vor der Reise können unsere Kunden auf ba.com auf einen medizinischen Ratgeber für Reisen zugreifen. Weitere Informationen erhalten sie im Highlife Magazin, und wir bieten eine Reihe von audio-visuellen Inhalten in unseren Unterhaltungsmedien an Bord.

 

Mitarbeitergesundheit

BA liegt die Gesundheit seiner Mitarbeiter ebenso am Herzen wie die seiner Kunden

  • Ein umfangreiches Gesundheitsüberwachungsprogramm, das die Überwachung von Kollegen unterstützt, die berufsbedingten Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind.
  • Ein Early Active Rehabilitation(EAR)-Programm zur Unterstützung von Kollegen, die nicht auf zeitnahe medizinische Behandlung anderer Ressourcen zugreifen können.
  • Zugang zu einem Employee Assistance Programme (EAP), das an 365 Tagen und 24 Stunden am Tag im Jahr verfügbar ist, in dem kostenlose Beratung, Informationen und Unterstützung bereitgestellt sind.

Wir unterstützen Kollegen dabei, einen ganzheitlichen Ansatz für die Stärkung ihrer körperlichen, geistigen und sozialen Gesundheit zu entwickeln. Dass erreichen wird durch ein Wohlbefindenprogramm, unterstützt vom BA Wohlbefinden-Portal, das Informationen und Tools zu Bereichen wie Fitness, Ernährung und Lebensstil bietet.

 

5 Crewmitglieder unterschiedlicher ethnischer Herkunft, die über die Rollbahn gehen.

Schaffung einer integrativen Unternehmenskultur

Bei unserer Arbeit geht es darum sicherzustellen, dass sich all unsere Kollegen so wertgeschätzt fühlen, wie sie sind. Wir haben Arbeitnehmernetzwerke in den Bereichen ethnische Herkunft, LGBT, Geschlecht, berufliche Laufbahn und Religion. British Airways erkennt den Wert dieser Gruppen für die Begleitung unserer Geschäftswelt an und sorgt mit Schulungen und Weiterbildung dafür, dass all unsere Kollegen eine vielseitige und einschließende Kultur aufbauen. Wir verpflichten uns, die Vielfalt unserer Ingenieur- und Pilotengemeinschaften zu verstärken, und vor allem Frauen den Eintritt in eine erfolgreiche STEM-Karriere zu ermöglichen.

Im Jahr 2016 wurde British Airways an sechster Stelle der Liste der 50 führenden integrativen britischen Arbeitgeber geführt.

komprimiertanzeigenVerantwortungsvolles Geschäftsgebahren

Wir bei British Airways sehen es als Selbstverständlichkeit an, unser Unternehmen verantwortlich zu führen. Wir sind bestrebt, ein respektvolles Umfeld für Kunden und Mitarbeiter zu schaffen. Auch bei unseren Partnern schätzen wir die Wahrung unserer hohen Werte und Standards.

British Airways ist stets danach bestrebt, Beziehungen zu Anbietern aufzubauen, die unsere Werte teilen:

  • Mitarbeiter würde- und respektvoll behandeln
  • Niemals Kinderarbeit und erzwungene Arbeit usw. zu dulden und zu unterstützen
  • Schaffung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfelds
  • Aktiv Schritte zur Reduzierung der Umwelteinflüsse unternehmen
  • Ethisch bewusstes Handeln und Bekämpfung von Korruption

British Airways ist stolzes Mitglied von Sedex (Supplier Ethical Data Exchange), einer gemeinnützigen Organisation zur Verbesserung der Versorgungskettenstandards.

Wir streben die durchgehend faire Behandlung unserer Zulieferer in gerechten und transparenten Ausschreibungsverfahren sowie die pünktliche Bezahlung von Leistungen an, ohne Zahlungsfristen zu überschreiten.

Wir sind bestrebt, unser Firmenethos über unser gesamtes Unternehmen hinweg sowie für den gesamten Mitarbeiter- und Kundenstamm aufrechtzuerhalten.

komprimiertanzeigenVerringerung der Auswirkungen von British Airways auf die Umwelt

Klimawandel

Wir bemühen uns, die Auswirkungen der Luftfahrt auf den Klimawandel zu verringern, und sind bereit, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um das globale Ziel einer Temperaturzunahme unter 2 °C zu erreichen, und streben außerdem eine Verringerung des Zuwachses um 1,5 °C an.

Maßnahmen zur Verringerung des Klimawandels umfassen:

  • die Entwicklung von kohlenstoffarmen Treibstoffen
  • Initiativen zur Einsparung von Emissionen
  • von Kundenspenden unterstützte Umweltprojekte
  • proaktive Unterstützung angemessener gesetzlicher Bestimmungen

Wir unterstützen die Emissionsgrenzen ab 2020 mit dem Ziel, den Kohlendioxidausstoß bis 2050 um 50 % zu verringern.

 

Innovationen beim Treibstoffverbrauch

Wir sind der Ansicht, dass nachhaltige kohlenstoffarme Treibstoffe das Potential bieten, unsere CO2-Bilanz zu verbessern, und wir fördern die Entwicklung dieser Treibstoffe für die Luftfahrt. Wir arbeiten an einigen Projekten zur Nutzung von Kohlenstoffen aus Abfall, um daraus saubere Verbrennungstreibstoffe für unsere Flugzeuge wie unseren Fuhrpark auf dem Boden zu entwickeln.

 

Einfluss neuer Flugzeuge

Unsere neusten Flugzeuge, Airbus A380 und Boeing 787 Dreamliner, wurden für eine erhebliche Reduzierung der Kohlenstoffemissionen pro Passagier entwickelt. Der A380 ist das weltweit größte Passagierflugzeug und hat einen 16 % geringeren Ausstoß pro Sitzplatz als die Boeing 747-400, die dieser ersetzt, und die Boeing 787 hat eine um 20 % gesteigerte Treibstoffeffizienz als die Boeing, 767 die sie ersetzt.

 

Verantwortungsvolle Richtlinien (Globales Abkommen 2020)

Wir waren die erste Fluggesellschaft, die im Jahr 2002 am CO2-Handel teilgenommen hat, und wir haben diese Richtlinie fortwährend weltweit beworben. Durch die Zusammenarbeit mit Industrievereinigungen haben wir aktiv Lösungen entwickelt, um Regierungen bei der Vorbereitung auf die Emissionsgrenzen von 2020 zu unterstützen.

 

Customer Carbon Fund

Passagiere können uns mithilfe von Spenden an gemeinnützige Projekte für erneuerbare Energien in Großbritannien und Übersee dabei helfen, die Auswirkungen auf den Klimawandel zu reduzieren. Kunden von British Airways haben bereits mehr als 18 Projekte unterstützt und somit die Lebensbedingungen von über 180.000 Menschen verbessert und zu Energieeinsparungen im Wert von über 1 Millionen Pfund verholfen. Von Schulen in Großbritannien bis zu Projekten für erneuerbare Energie in der Landwirtschaft in Kenia bieten all diese Projekte lebenswichtige Verbesserungen des Gemeinwohls und helfen dabei, die Kohlenstoffemissionen zu verringern.

Die Fonds werden von PURE verwaltet, einer gemeinnützigen Organisation, die mit Gemeinden in Großbritannien sowie international zusammenarbeitet, um saubere, umweltfreundliche Energie zu erzeugen und zu nutzen. Als Beispiel können Projekte für solarbetriebene Wärme- und Beleuchtungsanlagen, Installation kleiner Windanlagen für Schulen sowie die Förderung energieeffizienter Maßnahmen, wie LED-Beleuchtung, genannt werden.

 

Lärm

Wer in der Nähe eines Flughafens wohnt, wird meist Lärm als größte Umweltbelastung empfinden. Wir haben unser Ziel erreicht, die durchschnittliche Lärmbelastung pro Flug um 15% zu reduzieren und haben uns nun das neue Ziel gesetzt, eine weitere Verringerung von 10% (im Vergleich zu unserer Leistung 2014) bis 2020 zu erreichen. Wir freuen uns, dass unser Schwerpunkt auf einer besseren Lärmbelastung von der Heathrow Airport Fly Quiet League anerkennt wurde, in deren Ranking unsere Kurzstreckenflotte stets einen der vorderen Plätze belegt.

Gemäß dem „ausgewogenen Ansatz“ der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) bei der Bekämpfung von Fluglärm arbeiten wir an der Verbesserung unserer betrieblichen Abläufe zur Lärmverringerung und Einführung moderner, saubererer und leiserer Flugzeuge. Seit 2013 tauschen wir unsere ältere Flotte durch neuere Maschinen aus. So verursacht der Airbus A380 nur ein Viertel des Lärms der Boeing 747-400, die er ersetzt.

 

Verbesserung der Luftqualität

Die Verbesserung der lokalen Luftqualität ist für in der Stadt lebende Personen ein wichtiges Anliegen. Die Luftqualität wird von verschiedenen Emissionsquellen beeinfluss, aber das Hauptproblem sind Stickstoffoxide (NOx) und kleine Luftpartikel namens Feinstaub.

Wir bemühen uns, die lokale Luftqualität in folgenden Gebieten zu verbessern:

  • Start- und Landevorgänge: Ziel der Verringerung des Schubs, sodass die Stickstoffoxidemissionen unserer Flugzeuge verringert werden können
  • Bodenstromversorgung: Unsere Basis im Heathriw Terminal 5 kann sowohl Strom als auch klimatisierte Luft bereitstellen, wodurch wir weniger auf Hilfsgeneratoren angewiesen sind.
  • Investition in umweltfreundlichere Bodenfahrzeuge: Im Zuge unseres Umzugs nach Heathrow Terminal 5 haben wir £25 Million für mehr als 550 modernere, effizientere Flughafenfahrzeuge für das Bodenpersonal und den Betrieb aufgewendet.
komprimiertanzeigenVerringerung des Abfalls und Verbesserung des Recyclings

Abfallmanagement

Bei British Airways müssen wir Abfall aus vielen unterschiedlichen Bereichen entsorgen, darunter gefährliche und medizinische Abfälle. Wir bemühen uns, die Menge des herkömmlichen Abfalls zu reduzieren, der auf Mülldeponien gelagert wird, indem wir so viel wie möglich recyceln und nicht-recycelbaren Abfall durch andere Methoden mit weniger Umweltbelastung entsorgen. Die BA-Mitarbeiter haben hart daran gearbeitet, die Gesamtmenge des Betriebsabfalls vom Höchststand von 4500 Tonnen im Jahre 2006 auf 1500 Tonnen in 2015 zu reduzieren.

 

Recycling

An unseren Hauptstandorten in Heathrow und Gatwick haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Recyclingquote bis zum Ende des Jahres 2016 auf 50 % des gesamten Abfallaufkommens zu erhöhen. Nicht recycelbare Abfälle aus Heathrow und Gatwick werden in einem Müllheizkraftwerk verbrannt. Der Anteil der auf Deponien entsorgten Abfälle von BA ist von ehemals 68 % im Jahr 2006, dem Höchstwert, auf 0,55 % im Jahr 2015 zurückgegangen. Außerdem führen wir möglichst viele Materialien einer Wiederverwendung zu, darunter Büromöbel, Computer oder Kommunikationsausrüstung.

Unsere technische Abteilung kann einen beeindruckenden Recyclinganteil von 85 % vorweisen. Dies wurde größtenteils durch die Wiederaufbereitung von Flugzeug-Bauteilen sowie durch das Recycling von Materialien erzielt.

 

Recycling an Bord

Wir versuchen, an Bord so viel Abfall zu recyceln wie innerhalb des gesetzlichen Rahmens erlaubt. Wir arbeiten fortwährend mit unseren Catering-Partnerunternehmen daran, den Abfall beim Flugcatering zu reduzieren und Inhaltsstoffe auszuwählen, die aus nachhaltigen Quellen stammen.